Szegediner Ragout Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Szegediner RagoutDurchschnittliche Bewertung: 4156

Szegediner Ragout

mit Spätzle

Rezept: Szegediner Ragout
30 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
100 g Soja-Ragout
500 g frisches Sauerkraut
Hier online bestellen.300 g Kichererbsenmehl
4 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 Eier (Größe M)
600 ml fettarme Milch
150 g Crème fraîche
125 ml trockener Weißwein
70 g Bratbutter
30 g Butter
3 Lorbeerblätter
1 gestr. EL Kümmelpulver
weißer Pfeffer aus der Mühle
Gemüseconsommé
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zuerst das Soja mit kochend heißem Wasser übergießen und 20 Minuten quellen lassen, dann abtropfen lassen. Nun in 30 g Soja-Ragout von allen Seiten gut anbraten. Außerdem die Zwiebeln grob würfeln und in 40 g Soja-Ragout leicht anbraten, bis sie beginnen, Farbe zu nehmen. Die Knoblauchzehen durch eine Presse geben und am Schluss mit den Zwiebeln mitbraten lassen. Dann mit dem Soja mischen.

2

Anschließend den Weißwein und die Hälfte der Creme fraiche dazugeben. Mit Gemüseconsomme, Pfeffer und den Lorbeerblättern würzen und bei geschlossenem Deckel, bei kleinster Flamme leicht köchelnd 20 Minuten garen. Dann das Sauerkraut mit der restlichen Hälfte Creme fraiche mischen und in dem Ragout kurz erhitzen (nicht kochen).

3

Dann das Kichererbsenmehl in eine Schüssel sieben und mit der Milch, den Eiern, Gemüseconsomme und Pfeffer zu einem Teig kneten. Portionsweise auf ein Brett streichen. In der Zwischenzeit Salzwasser sprudelnd kochen lassen und nun den Teig mit einem Messer zu großen Spätzle in das Wasser schaben. Die Spätzle innerhalb weniger Minuten garen, dann abtropfen lassen und schließlich noch in der Butter von allen Seiten braten.

Schlagwörter