Taboulé Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
TabouléDurchschnittliche Bewertung: 3.91518

Taboulé

mit Crevetten

Taboulé
40 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g Couscous
4 große rote, geschälte Paprikaschoten
8 große Mangoldblätter oder Salatblätter
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl für die Förmchen
10 mittelgroße Garnelen
2 Frühlingszwiebeln mit Grün
1 kleine Zucchini
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL kaltgepresstes Olivenöl
5 Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Krustentierfond
1 durchgepresste Knoblauchzehe
Zucker
Salz
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
30 g frische Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Couscousgrieß nach Grundrezept zubereiten.

2

Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und so einschneiden, dass man sie flachlegen kann.
Mit einem Ausstechring von 8 cm Durchmesser 4 Rondellen ausstechen. Diese auf eine Platte legen und mit Folie abdecken.

3

Die Mangold- oder Salatblätter 1-2 Min. in kochendes Salzwasser tauchen, bis sie zusammenfallen, abgießen und sehr kalt abspülen.
4 Souffleförmchen von 8 cm Durchmesser mit Olivenöl auspinseln und mit den gut abgetropften Mangold- oder Salatblättern auskleiden.

4

4 Crevetten schälen und kleinschneiden. Die Frühlingszwiebeln und den Zucchetto in sehr kleine Würfel schneiden.
Die Abschnitte der Paprikaschoten ebenfalls sehr klein würfeln.
Das Zwiebelgrün in dünne Röllchen schneiden.

5

Alle Gemüse und die geschnittenen Crevetten in 1/2 EL Olivenöl 2-3 Min. anziehen lassen und mit dem Couscousgrieß mischen.
Das Basilikum in Streifen schneiden und mit dem durchgepressten Knoblauch dazumischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die Souffleformen füllen und gut pressen.
Die restlichen Crevetten so schälen, dass das letzte Glied mit Schwänzchen ungeschält bleibt.

6

Die Souffleformen in ein Wasserbad stellen und im Ofen bei 150°C 15-20 Min. garen, dann auf vorgewärmte Teller stürzen.
Die restlichen Crevetten kurz in Olivenöl braten.
Die Tabouleköpfchen mit den Paprikarondellen decken und mit je einer ganz belassenen Crevette belegen.
Den Krustentierfond auf die Hälfte einkochen und mit wenig Knoblauch, Zucker, Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
Die Butter würfeln und darunterschlagen. Die Köpfchen mit der Sauce umgießen.