Teigtaschen mit Rettich-Lauchzwiebel-Füllung Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Teigtaschen mit Rettich-Lauchzwiebel-FüllungDurchschnittliche Bewertung: 41530

Teigtaschen mit Rettich-Lauchzwiebel-Füllung

Teigtaschen mit Rettich-Lauchzwiebel-Füllung
45 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Teig
400 g Mehl
1 TL Salz
Jetzt online kaufen1 Prise gemahlener Kurkuma
2 Eigelbe
Für die Füllung
500 g weißer Rettich
1 TL Salz
3 Frühlingszwiebeln
1 Prise Zucker
weißer Pfeffer aus der Mühle
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL helle Sojasauce
1 TL Limettensaft
Hier online bestellen2 EL Sesamöl
Erdnussöl bei Amazon kaufenErdnussöl zum Frittieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Das Mehl mit dem Salz und Kurkuma vermischen, die Eigelbe zufügen und mit 180-200 ml lauwarmen Wasser einen geschmeidigen Teig kneten. Zur Kugel formen und unter einem heißen, feuchten Topf 30 Minuten ruhen lassen.
2
Währenddessen den Rettich waschen, schälen und fein raspeln. Mit dem Salz vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit gut ausdrücken.
3
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Mit dem Rettich vermengen und mit Zucker, Pfeffer, Sojasauce, Limettensaft und Sesamöl würzen.
4
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dünn ausrollen und Kreise von etwa 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Füllung darauf verteilen, zu einem Halbkreis übereinander schlagen und die Ränder mit einer Gabel gut festdrücken.
5
Das Erdnussöl auf 160°C erhitzen. Die Teigtaschen darin portionsweise in 4-6 Minuten goldbraun frittieren.
6
Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.