Teigtaschen nach polnischer Art gefüllt mit Sauerkraut und Pilzen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Teigtaschen nach polnischer Art gefüllt mit Sauerkraut und PilzenDurchschnittliche Bewertung: 3.81525

Teigtaschen nach polnischer Art gefüllt mit Sauerkraut und Pilzen

Rezept: Teigtaschen nach polnischer Art gefüllt mit Sauerkraut und Pilzen
45 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Teig
375 g Mehl
½ TL Salz
3 Eier
1 EL Pflanzenöl
Für die Füllung
100 g Speck
1 EL Butterschmalz
1 Zwiebel
200 g Sauerkraut
Hier kaufen!2 Nelken
3 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
2 EL trockener Weißwein
150 g Pilze z. B. Champignons
1 EL Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 Zweige Thymian
1 Eiweiß
Zur Garnitur
Butterschmalz zum Anbräunen
1 Zwiebel
4 EL Butter
2 Zweige Thymian
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
In eine große Schüssel Mehl, Salz, Eier und Öl geben. Alles zu einem festen glatten Teig verkneten. Falls nötig, noch ein wenig Wasser zufügen. Den Teig abgedeckt ruhen lassen, bis die Füllung fertig ist.
2
Für die Füllung den Speck und Butterschmalz in eine Pfanne geben und auslassen. Die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und zugeben. Das Sauerkraut gut ausgedrückt zum Speck-Zwiebel-Gemisch geben, gut vermengen. Die Gewürze und den Weißwein zugeben und alles ca. 10 Minuten dünsten lassen; beiseite stellen.
3
Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden oder vierteln. In einer anderen Pfanne die Butter erhitzen und die Pilze leicht anbräunen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und abgezupfte Thymianblättchen zugeben. Das Sauerkraut möglichst ohne Flüssigkeit aus der Pfanne nehmen und mit den Pilzen in einer Schüssel vermengen.
4
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem Glas Kreise von 7-8 cm Durchmesser ausstechen. Die Ränder mit etwas Eiweiß bestreichen.
5
In einem weiten Topf Wasser zum Kochen bringen.
6
In die Mitte von jedem Teigkreis einen gehäuften Teelöffel Füllung geben, dann den Teig zu Halbmonden umklappen und die Ränder sorgfältig andrücken. Aufpassen, dass die Füllung nicht an die Ränder kommt!
7
Die Piroggen in reichlich siedendem Salzwasser 2-3 Minuten kochen. Vorsichtig umrühren und wenn sie an der Oberfläche schwimmen, noch 2-3 Minuten ziehen lassen.
8
Die Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Butterschmalz anbräunen.
9
Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen, nach Geschmack etwas braun werden lassen. Mit einem Schaumlöffel die Piroggen aus dem Wasser nehmen und in der Butter schwenken. Mit den gebräunten Zwiebeln bestreuen und mit abgezupften Thymianblättchen garnieren.