Teriyaki-Lachsfilet mit Ananasreis Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Teriyaki-Lachsfilet mit AnanasreisDurchschnittliche Bewertung: 3.91521

Teriyaki-Lachsfilet mit Ananasreis

Teriyaki-Lachsfilet mit Ananasreis

Teriyaki-Lachsfilet mit Ananasreis - Tolle Kombi aus würzigen und fruchtigen Aromen.

571
kcal
Brennwert
55 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (21 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Lachsfilet unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, in 4 gleich große Stücke teilen und in eine Auflaufform legen.

2

Limette heiß abwaschen, Saft auspressen und Schale abreiben.

3

Für die Marinade Teriyaki-Sauce mit 2 EL Limettensaft und Pfeffer verrühren. Lachsfilets mit Marinade übergießen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

4

Inzwischen Reis mit der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20–25 Minuten quellen lassen.

5

Nach 20 Minuten Marinierzeit Auflaufform mit Alufolie verschließen und Lachs im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 15 Minuten garen.

6

Inzwischen Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen. Ananas abgießen. Cashewkerne grob hacken.

7

Reis mit Limettenschale, restlichem Limettensaft, Ananas, Koriander und Cashewkernen mischen. Reis und Lachs auf 4 vorgewärmten Tellern verteilen.