Terrine aus dem Meer Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Terrine aus dem MeerDurchschnittliche Bewertung: 4.21529

Terrine aus dem Meer

Terrine aus dem Meer
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
Erste Schicht
500 g rohe Garnelen gekühlt
2 Eiweiß gekühlt
Jetzt hier kaufen!1 Prise frisch gemahlene Muskatnuss
250 ml Sahne gekühlt
150 g junge grüne Bohnen geputzt
Zweite Schicht
250 g Lachs oder Forellenfilet ohne Haut, gehackt
2 Eiweiß gekühlt
2 EL Schnittlauchröllchen
250 ml Sahne gekühlt
Tomatencoulis
750 g sehr reife Romatomate
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL extra natives Olivenöl
1 Zwiebel sehr fein gehackt
2 EL Grand Marnier (nach Belieben)
geputzte Brunnenkresse zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Kastenform mit 1.5 Liter Fassungsvermögen (12 x 22 Zentimeter) mit Öl einpinseln und den Boden mit Backpapier auslegen.

2

Für die erste Schicht die Garnelen schälen und am Kopfende beginnend vorsichtig den Darm herausziehen. In der Küchenmaschine fein hacken. Die Eiweiße nacheinander  dazugeben und verarbeiten, bis die Mischung glatt ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Langsam die Sahne dazugeben. Nicht zu lange rühren, da die Sahne sonst gerinnt. In die Kastenform geben, abdecken und kühlen.

3

Die Bohnen in kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren, bis sie gerade weich sind. dann abgießen und in kaltem Wasser abschrecken. Abgießen und trocken tupfen. Längs auf der Garnelenschicht verteilen.

4

Für die zweite Schicht den Fisch in der Küchenmaschine fein hacken. Die Eiweiße nacheinander dazugeben. Schnittlauch hineingeben und langsam die Sahne dazugießen. Gleichmäßig auf den Bohnen verteilen.

5

Alufolie mit Öl bestreichen und die Terrine damit fest verschließen. Auf ein tiefes Blech stellen und Wasser in das Blech hineingießen, sodass es bis zur halben Höhe der Kastenform reicht. 35 Minuten backen, bis die Mitte gerade fest wird. Abkühlen, bevor man die Alufolie entfernt. Mit Frischhaltefolie abdecken und kühlen, bis die Terrine fest geworden ist. Bei Zimmertemperatur servieren.

6

In der Zwischenzeit für die Tomatencoulis alle Tomaten kreuzförmig einschneiden. In einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, 30 Sekunden
stehen lassen und in kaltem Wasser abschrecken. Abgießen und häuten. Tomaten halbieren, die Kerne herauslöffeln und das Fruchtfleisch hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin 2-3 Minuten braten, bis sie weich sind. Die Tomaten dazugeben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 8 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce reduziert und leicht angedickt ist. Grand Marnier unterrühren und 1 Minute mitkochen. Abkühlen lassen, glatt pürieren und abschmecken. Die Terrine in Scheiben schneiden und auf der Sauce anrichten. Mit Brunnenkresse garniert servieren.