Terrine mit Schweinefleisch Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Terrine mit SchweinefleischDurchschnittliche Bewertung: 4.21530

Terrine mit Schweinefleisch

Rezept: Terrine mit Schweinefleisch
20 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Portionen
Grundzutaten
1 kg Schweineleber
1 kg Schweinebacke
1 Stück Schweineherzen
2 EL Salz
200 g Weizenmehl
3 Stück Ei
500 ml Sahne (nach Belieben)
Zum Aromatisieren
50 ml Cognac Weinbrand oder Portwein (nach Belieben)
3 EL fein gehackte Kräuter
1 EL grob gemahlener Pfeffer
Speck in dünnen Scheiben (nach Belieben)
8 Stück Sardellenfilet (nach Belieben)
Pilze (nach Belieben)
grüner Pfeffer (nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Leber, Schweinbäckchen und Herz durch den Fleischwolf drehen. Manche Rezepte fordern, dies mehrmals zu tun. Ich bevorzuge jedoch eine etwas grobe Konsistenz. Das Fleisch mit Salz, Mehl und Eiern gut vermischen, nach Belieben auch Sahne dazugeben. Falls gewünscht, mit dem Cognac aromatisieren. Kräuter und/oder Gewürze zugeben und alles noch einmal sorgfältig durcharbeiten. Nach Belieben die Fleischmischung halbieren und unterschiedlich würzen, beispielsweise einen Teil mit Kräutern und den anderen mit einer traditionellen Nelken-Muskat-Mischung. Kurze Zeit ruhen lassen.

2

Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Zwei bis drei Terrinenformen oder eine entsprechende Anzahlofenfeste Portionsförmchen mit Speck scheiben oder Backpapier auslegen. Mit der Fleischfarce füllen. Sardellen oder in Scheiben geschnittene Pilze sowie grünen Pfeffer auf der Oberfläche verteilen. Die Formen ganz unten in den Ofen schieben, mit Papier oder Folie abdecken. Die Terrinenformen etwa 1,5 Stunden, die Portionsfärmchen 40 Minuten backen, oder bis die Kerntemperatur rund 85 °C beträgt. (Die Backzeit hängt auch davon ab, wie dicht die Formen stehen. Es dauert länger, wenn sie eng nebeneinander stehen. Die Terrinen im Ofen stehen lassen, während sie abkühlen.)

Zusätzlicher Tipp

Eine Terrine lässt sich kaum einfacher herstellen und auch nicht besser. Die Zugabe von Gewürzen, Kräutern oder einem Schluck Cognac richtet sich nach Ihren persönlichen Vorlieben - experimentieren Sie ruhig. Anstelle von Schweinebacke eignet sich auch ein anderes gut durchwachsenes Stück, etwa Schweinebauch, dicke Rippe oder Nacken.