Thai-Hähnchencurry Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Thai-HähnchencurryDurchschnittliche Bewertung: 4.11528

Thai-Hähnchencurry

mit Kaffirblättern und Thai-Basilikum

Thai-Hähnchencurry
30 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (28 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Hähnchenbrustfilets kurz unter fließendem, kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Möhren, Süßkartoffeln und Sellerie putzen, schälen, abspülen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.

2

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Currypaste darin kurz andünsten. Fleischstreifen hinzugeben und kurz unter Rühren mitdünsten lassen. Ananasstücke mit dem Saft hinzufügen. Vorbereitete Gemüse- und Kartoffelwürfel unterrühren und erhitzen.

3

Zitronengras mit einem Topf oder Hammer auf der Arbeitsfläche plattieren. Anschließend mit Kokosmilch, Brühe und abgespülten Kaffirblättern zum Fleisch-Gemüse-Curry in den Topf geben und zum Kochen bringen. Chilischoten abspülen, trocken tupfen, entstielen, in Ringe schneiden und ebenfalls hinzufügen. Mit Fischsauce würzen.

4

Thaicurry zum Kochen bringen und 25-30 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen.

5

Basilikum abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen. Basilikumblättchen etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Thaicurry geben. Nochmals mit Salz und Fischsauce abschmecken. Thaicurry in Suppenbowls verteilen und sofort servieren.