Thaisalat Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ThaisalatDurchschnittliche Bewertung: 4.11516

Thaisalat

mit Garnelen und Seeteufel

Rezept: Thaisalat
25 min.
Zubereitung
27 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat
6 Blätter Chinakohl oder Eisbergsalat
4 Blätter Lollo rossa
etwas Friséesalat
4 Frühlingszwiebeln
1 roter Peperoncino (scharfe Pfefferschote)
10 Pfefferminzblätter
Koriander jetzt bei Amazon kaufen8 Blätter Koriander oder Basilikum
8 Riesengarnelen (Krevetten)
8 Seeteufelfilets von je etwa 30 g
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
Hier online bestellen1 TL Sesamöl
Für die Sauce
Jetzt kaufen!3 Limetten
2 Knoblauchzehen
roter Peperoncino (scharfe Pfefferschote)
Koriander jetzt bei Amazon kaufenKoriander oder Basilikumblätter (frisch gehackt)
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Sojasauce
Fischsauce jetzt bei Amazon kaufen1 EL chinesische Fischsauce nach Belieben
Hier online bestellenSesamöl nach Belieben
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
Zum Garnieren
8 Cherrytomaten
Koriander jetzt bei Amazon kaufeneinige Blätter Koriander
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Salatblätter putzen, waschen und trockenschleudern. Dann je nach Größe etwas kleiner zupfen.

2

Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Das Grün abschneiden und in feine Ringe schneiden. Den Peperoncino putzen, von den Kernen befreien und gründlich waschen. Dann ebenfalls in feine Ringe teilen.

3

Das Weiße der Frühlingszwiebeln längs halbieren und den Strunk der Länge nach in feine Streifen schneiden. Die Stücke sollen unten noch zusammenhalten. Die »Büschel« in kaltes Wasser legen. Die Kräuter waschen und trockentupfen.

4

Für die Sauce die Limetten auspressen. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse in ein kleines Schälchen drücken. Die Peperoncinohälfte putzen, entkernen, waschen und sehr fein hacken.

5

Den Limettensaft, den Koriander oder das Basilikum, die Sojasauce und nach Belieben die Fischsauce zum Knoblauch geben und gut verrühren. Den Peperoncino und eventuell das Sesamöl untermischen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Die Garnelen so schälen, dass die Schwanzspitze daranbleibt. Den dunklen, fadenförmigen Darm entfernen.

7

Die Garnelen und die Seeteufelstücke mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Siebeinsatz mit dem Sesamöl ausstreichen. Die Garnelen und die Fischstücke hineinlegen. In einen Topf ein Drittel hoch Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Fisch zugedeckt über dem heißen Dampf bei starker Hitze etwa 2 Minuten garen.

8

Die Blattsalate und die ganzen Kräuterblätter mischen, auf Tellern anrichten und mit der Sauce beträufeln. Die warmen Garnelen und die Fischstücke darauf setzen.

9

Die Cherrytomaten waschen und halbieren. Den Salat mit den Tomatenhälften, den Frühlingszwiebelbüscheln und den Korianderblättern garnieren. Die Frühlingszwiebel- und Peperoncinoringe
darüberstreuen.

Zusätzlicher Tipp

Die Blattsalate können Sie ganz nach Angebot beliebig variieren. Die Salatsauce schmeckt noch aromatischer, wenn Sie etwas geriebene Ingwerwurzel untermischen.

Die Sauce können Sie schon einige Stunden vor dem Servieren zubereiten. In diesem Fall aber erst die Hälfte der gehackten Kräuter dazugeben, die übrigen vor dem Servieren untermischen.

Statt Garnelen und Seeteufel schmeckt auch Lachs sehr gut. Oder Sie lassen den Fisch einmal ganz weg und servieren den Salat stattdessen mit Tofu.

Den Tofu in der Sauce marinieren, dann braten. Gut schmeckt auf diese Weise zubereitet auch Geflügelfleisch.

Als zusätzlichen Akzent können Sie geröstete Erdnüsse oder Pinienkerne über den fertigen Salat streuen.