Thunfisch-Kalbsinvoltini Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Thunfisch-KalbsinvoltiniDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Thunfisch-Kalbsinvoltini

mit Zitronen-Kapern-Sauce

Thunfisch-Kalbsinvoltini
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
Romanesco
2 Scheiben Kalbsrücken (à 100 g; vom Metzger hauchdünn plattieren lassen)
Pfeffer aus der Mühle
1 Zweig Rosmarin
1 Scheibe Thunfisch (250 g; Sushi-Qualität)
Olivenöl bei Amazon bestellen3 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Zitrone
1 TL Kapern
1 Tomate
1 Schalotte
Knoblauchzehe
150 ml Gemüsebrühe
1 EL Süßrahmbutter
1 Prise Kräutersalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Romanesco putzen, in kleine Röschen teilen und waschen. Die Kalbsrückenscheiben waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rosmarin waschen, trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Rosmarin gleichmäßig auf dem Kalbsrücken verteilen. Die Thunfischscheibe längs halbieren und jeweils 1 Stück Thunfisch in jede Kalbsrückenscheibe wickeln.

2

Den Backofen auf 70 °C (Umluft) vorheizen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Involtini darin rundum etwa 1 Minute kräftig braun anbraten. Der Thunfisch wird so nicht ganz durchgebraten, denn der Kalbfleischmantel verhindert, dass die Hitze sich schnell im Thunfisch verteilt. Der Thunfisch soll in der Mitte noch schön glasig sein, also maximal lauwarm, denn so schmeckt er am besten. Die Thunfisch-Kalbsinvoltini auf einen Teller legen und im Ofen 3-4 Minuten ruhen lassen.

3

Die Pfanne mit Küchenpapier ausreiben und die Romanesco-Röschen in 1 EL Olivenöl 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze mit 1 Prise Salz langsam anbraten. Dabei die Pfanne öfter schwenken, damit die Röschen von allen Seiten schön braun werden. Zum Schluss die Butter hinzufügen, aufschäumen lassen und die Romanesco-Röschen darin schwenken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Die Zitrone mit einem Messer so schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Die Zitronenfilets herausschneiden und grob hacken. Die Kapern ebenfalls grob hacken. Die Tomate waschen, vierteln, entkernen und den Stielansatz herausschneiden. Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blätter abzupfen und ebenfalls fein hacken.

5

Die Schalotte in einem kleinen Topf in 1 EL Olivenöl andünsten. Die Zitronenstücke, die Kapern, die geschälte Knoblauchzehe und die Tomatenviertel dazugeben. Mit der Brühe ablöschen, mit etwas Salz würzen und die Süßrahmbutter hinzufügen. Unter Rühren einkochen lassen, bis eine sämige, klare Sauce entsteht. Die Zitronen-Kapern-Sauce mit der gehackten Petersilie bestreuen.

6

Den Romanesco auf einer Platte verteilen. Die Involtini in fingerdicke Scheiben schneiden, dekorativ darauf anrichten und mit der Zitronen-Kapern-Sauce übergießen. Auf die Schnittfläche der Thunfisch-Kalbsinvoltini 1 Prise Kräutersalz geben.