Thymian-Schweinsfiletmedaillons Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Thymian-SchweinsfiletmedaillonsDurchschnittliche Bewertung: 41518

Thymian-Schweinsfiletmedaillons

mit würzigem Madeirajus

Thymian-Schweinsfiletmedaillons
25 min.
Zubereitung
55 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Medaillons
Thymian
8 lange Tranchen Rohessspeck
8 Schweinemedaillons je ca. 2 cm dick geschnitten
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL Bratbutter
Sauce
125 ml Madeira
50 ml Gemüsebouillon
2 EL Balsamicoessig
1 kleine rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 TL Fenchelsamen
1 TL Dörrtomatenpaste
einige Thymianzweig
1 Bund glattblättrige Petersilie
40 g Butter
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Gratinform mitwärmen.

2

Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Die Specktranchen auf der Arbeitsfläche auslegen, mit der Hälfte des Thymians bestreuen und diesen leicht andrücken. Jedes Schweinsfiletmedaillon mit 1 Specktranche umlegen und diese mit Holzstäbchen fixieren oder mit Küchenschnur binden. Die Medaillons beidseitig mit Salz und Pfeffer sowie den restlichen Thymianblättchen würzen.

3

In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen und die Medaillons beidseitig insgesamt 3,5 Minuten anbraten. In die vorgewärmte Form geben und im 80 Grad heißen Ofen 25 Minuten nachgaren lassen.

4

Inzwischen für die Sauce Madeira, Bouillon und Essig in einen kleinen Topf geben. Die Chilischote entkernen und fein hacken. Den Knoblauch pressen. Die Fenchelsamen im Mörser oder mit dem Boden einer Pfanne zerstoßen. Alles mit der Dörrtomatenpaste und den abgezupften Thymianblättchen zur Madeiramischung geben und gut zur Hälfte einkochen lassen.

5

Die Petersilie fein hacken.

6

Unmittelbar vor dem Servieren die Petersilie sowie die Butter in Flocken in die leicht kochende Sauce geben und einziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Schweinsfiletmedaillons geben.

Zusätzlicher Tipp

Der Madeirajus passt auch zu Rumpsteaks, Entrecôte double, Lammrückenfilets oder Lammgigot.