Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Tomaten-Omelett auf KürbiskernbrotDurchschnittliche Bewertung: 3.41530
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot

mit Oliven und Kapern

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot - Blitzschneller Genuss mit mediterraner Aromafülle

243
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
3 weiche getrocknete Tomaten
½ Bund glatte Petersilie
2 Eier
2 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
Salz
Pfeffer
2 Scheiben Kürbiskernbrot
1 EL schwarze Oliven ohne Steine
1 EL Kapern (Glas; abgetropft)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Schüssel, 1 Esslöffel, 1 Gabel, 1 Toaster, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 1
1

Tomaten fein würfeln.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 2
2

Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 3
3

Eier, Mineralwasser, Tomaten und Petersilie in einer kleinen Schüssel verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 4
4

Brotscheiben toasten.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 5
5

Oliven würfeln.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 6
6

Die Hälfte der Eimasse ohne Fett in eine kleine beschichtete Pfanne gießen und bei kleiner Hitze in etwa 4 Minuten fest werden lassen (stocken). Die andere Hälfte der Eimasse genauso zubereiten.

Tomaten-Omelett auf Kürbiskernbrot Zubereitung Schritt 7
7

Omeletts auf den Broten anrichten, mit Oliven und Kapern bestreuen und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Mir war die Menge auch zu wenig. Ich habe daher einfach noch Austernpilze dazu gegeben und ein Ei mehr und schon ging es sich für zwei Brote pro Person aus. Die Austernpilze sind eine köstliche Ergänzung zu diesem Frühstück. Kapern musste ich weglassen, weil ich keine daheim hatte. Trotzdem ausgesprochen lecker!