Tomatencreme Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
TomatencremeDurchschnittliche Bewertung: 51517

Tomatencreme

Tomatencreme
390
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
750 g reife Tomaten
je 1 Bund Suppengrün und Basilikum
1 Petersilienwurzel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30 g Butter
1 Bund frisch gehackte Petersilie
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
1 Blättchen Liebstöckel
Salz
1 TL Zucker
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
¾ l Milch
¼ l Sahne
1 TL Instant-Brühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, kalt abschrecken, enthäuten und dabei die Stielansätze und Kerne entfernen. Dann das Tomatenfleisch würfeln.

2

Das Suppengrün putzen, waschen und fein würfeln. Die Petersilienwurzel, die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, waschen und hacken.

3

Nun die Butter in einem Topf zerlassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe darin bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten. Dann die Tomatenwürfel, das Suppengrün und die Petersilienwurzel kurz mitbraten.

4

Die Petersilie, die Kräuterzweige und das Liebstöckelblättchen zugeben. Alles bei schwacher Hitze 40 Minuten zugedeckt leise köcheln lassen.

5

Anschließend die Zweige aus dem Topf nehmen und die Tomatenmischung pürieren. Das Püree wieder in den Topf geben, kochen lassen und mit Salz, der Instant-Brühe, dem Zucker und Pfeffer würzen.

6

Nun etwa 1/3 der Milch mit 5 EL des heißen Pürees verquirlen und in die Suppe rühren. Die restliche Milch und die Sahne zugeben. Milch und Sahne müssen ganz frisch sein, damit sie durch die Säure der Tomaten nicht gerinnen.

7

Das Basilikum waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Suppe mit den Blättchen bestreut servieren.

Zusätzlicher Tipp

Mit frischen Kräutern schmeckt sie am Besten.

Die Basis für diese cremige Suppe, das Tomatenpüree, können Sie auf Vorrat zubereiten und einfrieren oder einkochen. Das lohnt sich besonders im Sommer, wenn es preiswert sonnengereifte Tomaten gibt. Um die Suppe dann fertigzustellen, brauchen Sie das Püree nur zu erhitzen und mit Milch und Sahne zu verfeinern.