Tomatengelee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
TomatengeleeDurchschnittliche Bewertung: 4.31518

Tomatengelee

Tomatengelee
50 min.
Zubereitung
5 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 1000 ml
1 ½ kg Fleischtomate
1 Prise Salz
2 Wachteleier
60 g Möhren
80 g Zucchini
4 rohe Garnelen
2 Rotbarbenfilets á 80 g
Pfeffer aus der Mühle
2 Kirschtomaten
1 Sternanis
Hier kaufen!8 Blätter weiße Gelatine
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Tomaten waschen und die Stielansätze entfernen. Das Fruchtfleisch vierteln, salzen und im Mixer fein pürieren.

2

Das pürierte Tomatenfruchtfleisch in ein Tuch füllen und dieses mit Küchengarn verschnüren. Den Beutel aufhängen und den Saft mehrere Stunden — am besten jedoch über Nacht - abtropfen lassen und auffangen. Falls dabei weniger als 1 l Tomatensaft aufgefangen werden kann, muss die Gelatinemenge entsprechend reduziert werden: Pro 1/8 l Flüssigkeit rechnet man 1 Blatt Gelatine.

3

Für die verschiedenen Einlagen die Wachteleier hart kochen, abschrecken, abkühlen lassen und schälen. Gemüse waschen. Die Möhre schälen und — wie die Zucchini — in feine Streifen schneiden. Die Garnelen kurz in leicht gesalzenem Wasser kochen und schälen. Fischfilets salzen, pfeffern und kurz von beiden Seiten anbraten. Die Möhren- und Zucchinistreifen in Salzwasser kurz blanchieren. Die Kirschtomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und halbieren.

4

Von dem aufgefangenen Tomatensaft 1/8 l abmessen, mit dem Sternanis erhitzen und 5-10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in dem heißen Saft auflösen. Nach und nach den restlichen kalten Tomatensaft einrühren und die Mischung in den Kühlschrank stellen, bis sie zu gelieren beginnt.

5

Auf jedem Teller Möhren- und Zucchinistreifen, eine halbe Kirschtomate, ein halbes Wachtelei, ein Stück lauwarmes Fischfilet sowie einen gekochte Garnele anrichten. Mit dem halbflüssigen Tomatengelee übergießen, erstarren lassen und servieren.