Tomatentarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
TomatentarteDurchschnittliche Bewertung: 3.71523

Tomatentarte

Tomatentarte
50 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 sonnengereifte Tomaten (oder 24-30 Kirschtomaten)
Salz
2 TL brauner Zucker
200 g Blätterteig
4 EL geriebener Parmesan
4 EL Butter
4 EL leicht geschlagene Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Tomaten 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, dann mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Enthäuten, halbieren und die Samen entfernen. Es ist wichtig, den Tomaten möglichst viel Feuchtigkeit zu entziehen. Dazu werden sie mit Salz und Zucker bestreut und 30 Minuten in ein Sieb gelegt. Salz und Zucker geben Geschmack, tragen aber auch dazu bei, den Tomaten Wasser zu entziehen.

2

Den Backofen auf 230 °C vorheizen. Den Blätterteig mit einem Nudelholz ausrollen und vier Quadrate von 12-15 Zentimeter Kantenlänge ausschneiden. Auf ein Backblech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Parmesan bestreuen. Auf jedes Teigstück vier Tomatenhälften legen. Am Rand sollte rundherum noch ein Zentimeter Platz sein. Butterflöckchen auf den Tartes verteilen.

3

Die Tartes im Ofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen. Zwischendurch nachschauen, um sicherzugehen, dass sie nicht zu stark bräunen. Die fertigen Tartes etwas abkühlen lassen, dann Schlagsahne oder Creme fraiche zwischen den Tomaten verteilen und mit den Kräutern bestreuen.

Zusätzlicher Tipp

Das beste Tomatengericht- eine super einfache Tomatentarte mit Blätterteig. Der Geschmack ist unglaublich intensiv. Die Tomaten müssen zwar gut sein, aber nicht sensationell, denn der Geschmack konzentriert sich, während sie im Ofen backen, insbesondere, wenn man ihnen zuvor möglichst viel Wasser entzieht. Es ist wichtig, dass die Tomaten recht trocken sind, damit der Boden nicht aufweicht. Der ausgetretene Saft lässt sich gut für einen Tomaten-Martini verwenden. Blätterteig gibt es im Supermarkt tiefgefroren oder im Kühlregal.