Topinambur-Maronen-Suppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Topinambur-Maronen-SuppeDurchschnittliche Bewertung: 4.11518

Topinambur-Maronen-Suppe

Rezept: Topinambur-Maronen-Suppe
20 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
350 g frische Maronen
1 ¼ kg Topinambur (geschält und klein geschnitten)
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
1 Zwiebel (klein gehackt)
2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
1 Kartoffel (geschält und klein geschnitten)
2 l Hühnerbrühe
50 g weiche Butter
90 ml süße Sahne (fettreduziert)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Heizen Sie zunächst den Backofen auf 180 °C vor.

2

Schneiden Sie die Maronen auf der Unterseite kreuzfürmig ein, legen Sie sie auf ein Backblech und lassen diese anschließend 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Schalen aufzuplatzen beginnen. Wickeln Sie sie danach in ein Geschirrtuch, lassen Sie die heißen Maronen fünf Minuten darin auskühlen und ziehen Sie danach sowohl die innere als auch die äußere Schale der Früchte ab. Lassen Sie die Maronen erneut auskühlen und schneiden Sie sie anschließend in kleine Stücke.

3

Geben Sie die Topinambur auf ein Backblech, beträufeln Sie diese mit einem EL Öl und würzen Sie sie mit etwas Salz. Lassen Sie die Topinambur anschließend 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis sie etwas Farbe angenommen hat.

4

Erwärmen Sie das restliche Öl bei mittlerer Hitze in einem Topf, braten Sie die Zwiebelwürfel und den Knoblauch fünf Minuten lang darin an und fügen Sie anschließend die Topinambur, die Kartoffel und die Hühnerbrühe hinzu. Lassen Sie die Mischung dann 20 Minuten köcheln, bis das Gemüse weich ist, stellen Sie sie zum Abkühlen eine Weile beiseite und pürieren danach alles portionsweise in einem Mixer, bis eine glatte Masse ensteht. Geben Sie die pürierte Suppe wieder in den ausgespülten Topf zurück und erwärmen Sie die Suppe erneut auf kleiner Flamme. Schmecken Sie anschließend alles mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer ab und bestreuen Sie das Ganze mit den getoasteten Maronenstückchen.