Tortelett mit Apfel, Sultaninen und Lavendel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Tortelett mit Apfel, Sultaninen und LavendelDurchschnittliche Bewertung: 41521

Tortelett mit Apfel, Sultaninen und Lavendel

Rezept: Tortelett mit Apfel, Sultaninen und Lavendel
35 min.
Zubereitung
1 Std. 41 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Stück (Tartförmchen, á 12 cm Durchmesser)
Hier kaufen!100 g Rosinen
Calvados
Für den Teig
300 g Mehl
100 g Zucker
Salz
1 Ei
200 g Butter
Für den Belag
4 Äpfel z. B. Boskop
2 EL Zitronensaft
Butter für die Förmchen
Mehl zum Ausrollen
2 TL getrocknete Lavendelblüten
2 EL Vanillezucker
2 EL brauner Kandiszucker
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Lavendel zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rosinen in ein Schälchen geben und mit Calvados bedecken.

2

Das Mehl mit dem Zucker und 1 Prise Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei in die Mitte geben und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Alles mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

4

4 Tarteförmchen (á ca. 12 cm Durchmesser) einfetten. Den Teig in 4 Teile teilen und jeweils auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn und etwas größer als die Förmchen ausrollen. Die Förmchen damit auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Ofen 6 Minuten vorbacken.

5

Die Äpfel waschen, trocknen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen, in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Apfelspalten auf die Torteletts verteilen, jeweils mit ein paar Lavendelblüten und Vanillezucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei gleicher Temperatur ca. 30 Minuten zu Ende backen. Die Rosinen abtropfen lassen und ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit auf den Torteletts verteilen.

6

Die Torteletts auskühlen lassen und mit Kandis und Puderzucker bestauben. Nach Belieben mit frischem Lavendel garniert servieren.