Truthahnbraten mit Granatapfel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Truthahnbraten mit GranatapfelDurchschnittliche Bewertung: 41530

Truthahnbraten mit Granatapfel

Truthahnbraten mit Granatapfel
40 min.
Zubereitung
3 h. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
1 junger Truthahn 3-3,5 kg
Für die Füllung
2 Orangen unbehandelt
1 Zitrone unbehandelt
1 Scheibe Pancetta ca. 100 g, esatzweise fetter Speck
2 Zweige Salbei
2 Zweige Rosmarin
2 Lorbeerblätter
Pfeffer grob gemahlen
Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Außerdem
4 Scheiben durchwachsener Speck
2 EL Butter
4 Knoblauchzehen geschält
½ l Weißwein trocken
3 Granatäpfel
2 EL Butterschmalz
Jetzt kaufen!2 TL Puderzucker
3 Radicchio di Treviso
4 EL weißer Balsamessig
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 170° C vorheizen.

2

Den Truthahn kalt abwaschen und trocken tupfen, dann innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Zitrusfrüchte gründlich waschen und mit der Schale in Stücke schneiden. Die Pancetta in Würfel schneiden. Die Kräuter waschen. Die Hälfte der Nadeln und Blätter abzupfen und mit den Zitrusfrüchten, dem Speck und 2 Lorbeerblättern mischen, dann die Bauchhöhle damit füllen. Die Öffnung mit Küchengarn zunähen oder mit Zahnstochern verschließen.

3

Die Pute mit Salz und Pfeffer außen nocht einmal kräftig einreiben und mit Öl einstreichen, dann mit den restlichen Kräutern und dem Knoblauch, die Brust nach oben, in einen Bräter geben. Mit den Speckscheiben und den Butterflöckchen belegen. Die Hälfte des Weins angießen und im vorgeheizten Ofen 2 Stunden garen. Zwischendurch den restlichen Wein angießen und den Truthahn immer wieder mit dem Bratfond begießen.

4

Für die Granatapfelsauce 3 Granatäpfel halbieren und den Saft auspressen. Nach Ende der Garzeit den Saft über den Puter gießen und diesen nochmals 1 Stunde garen. Die Pute herausnehmen und und im abgeschalteten Backofen warm halten. Den Bratfond durch ein Sieb in einen Topf füllen. Den vierten Granatapfel halbieren, in Stücke brechen, die Kerne herauslösen und in den Bratfond geben. Die Sauce aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

In der Zwischenzeit den Radicchio waschen und in Spalten schneiden. Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne mit Deckel erhitzen und mit Puderzucker bestauben, die Radicchiospalten hineinlegen und bei niedriger Temperatur schmoren, dabei gelegentlich etwas Balsamico zugeben.

6

Die fertige Pute aus dem Ofen nehmen, tranchieren, dann mit dem Radicchio, der Sauce und nach Belieben mit Kräutern garniert servieren. Dazu passt Polenta oder Kartoffelpüree.

Zusätzlicher Tipp

Der Gartest für die Pute funktioniert so: Mit einer dicken Nadel in die dickste Stelle einer Keule stechen, tritt klarer Saft aus, dann ist die Pute fertig. Ist der Saft rötlich, dann sollte die Pute noch etwas im Ofen bleiben.