Türkisches Brot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Türkisches BrotDurchschnittliche Bewertung: 4.31530

Türkisches Brot

Türkisches Brot
15 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Stück
2 Päckchen Trockenhefe (7g)
Zucker
500 g Mehl
1 TL Salz
Olivenöl bei Amazon bestellen60 ml Olivenöl
1 Ei
schwarzer Kreuzkümmelsamen oder Sesamsamen zum Bestreuen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Hefe, Zucker und 125 ml warmes Wasser in einer Schüssel mischen. 60 g Mehl zugeben und alles glatt rühren. Mit einem Teller bedecken und 30 Minuten gehen lassen, bis die Mischung schaumig ist und ihr Volumen verdreifacht hat.

Restliches Mehl mit Salz in eine große Schüssel geben. Öl, Hefemischung und zunächst 125 ml warmes Wasser unterrühren, dann nach und nach Wasser zufügen, bis ein weicher Teig entsteht. Auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und 15 Minuten kneten. Dabei möglichst wenig Mehl verwenden; der Teig soll weich und feucht sein.

2

Zu einer Kugel formen und in eine große eingeölte Schüssel legen. Mit einem Küchentuch bedecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Kugel ihr Volumen verdoppelt hat. Mit der Faust zusammendrücken, damit die Luft entweicht, dann in 6 Stücke teilen und diese zu kleinen Kugeln formen; dabei so wenig wie möglich kneten.

Auf ein Tablett legen und 10 Minuten in einen Gefrierbeutel geben. Ein großes Backblech mit Mehl bestreuen. 2 Teigkugeln zu Fladen von je 15 cm Durch- messer ausrollen und in einigem Abstand zueinander auf das Blech legen. Mit einem Küchentuch bedecken und 20 Minuten beiseite stellen.

Backofen auf 230 °C (Gas 4-5) vorheizen und ein zweites Backblech zum Erhitzen auf die mittlere Schiene schieben.

3

Fladen in der Mitte mit dem Finger eindrücken. Ei mit 60 ml Wasser leicht verschlagen und Fladen mit der Mischung bestreichen, dann mit Samen bestreuen. Backblech auf das heiße Blech stellen und Fladen 8-10 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. In ein Küchentuch wickeln, damit die Rinde während des Abkühlens weich wird. In der Zwischenzeit die übrigen Teigkugeln ebenso verarbeiten.