Überbackene Grütze mit Auberginen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Überbackene Grütze mit AuberginenDurchschnittliche Bewertung: 3.91521

Überbackene Grütze mit Auberginen

Rezept: Überbackene Grütze mit Auberginen
1 Std. 30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
200 g Thermo-Weizengrütze
400 ml Wasser
500 g Aubergine
250 g Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
Olivenöl bei Amazon bestellen5 EL Olivenöl
100 g Crème fraîche
50 g Nusskerne
100 g Gouda frisch flerieben
Salz
Jetzt kaufen!Cayennepfeffer
1 Bund Basilikum
250 g Joghurt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Weizengrütze mit Wasser übergießen und zugedeckt im Kühlschrank etwa 8 Stunden quellen lassen. Auberginen würfeln. Tomaten häuten und in Stücke schneiden. Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Petersilie waschen und fein zerkleinern.

2

Öl erhitzen. Auberginen, Zwiebel und Knoblauch darin bei schwacher Hitze unter häufigem Wenden etwa 20 Minuten braten. Eingeweichte Grütze mit Auberginen, Tomaten, Petersilie, Crème fraîche, Nüssen,  Käse, Salz und Cayennepfeffer vermischen.

3

Grütze in eine ofenfeste Form mit mittelhohem Rand geben. Form auf den Rost (Mittel) in den kalten Backofen stellen. Grütze bei 180°C (Umluft 160°, Gas Stufe 2- 2,5) etwa 45 Minuten backen. Basilikum fein hacken. Joghurt mit Basilikum, einer Prise Salz und Cayennepfeffer vermischen und zur Grütze servieren.