Überbackener Rosenkohl Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Überbackener RosenkohlDurchschnittliche Bewertung: 3.61521

Überbackener Rosenkohl

Rezept: Überbackener Rosenkohl
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kg Rosenkohl
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
125 g Butter
200 ml Brühe
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
100 g Semmelbrösel
300 g Kassler (in 0,5 cm dicken Scheiben)
Salz
schwarzer Pfeffer
Butter für die Form
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Rosenkohl putzen, waschen und am Strunk kreuzförmig einschneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, Zwiebeln sehr fein würfeln.

2

In einem großen Topf 2 EL Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig werden lassen, dann den Knoblauch darüberpressen. Den Rosenkohl dazugeben, kurz anbraten und mit Brühe ablöschen. Mit Muskat würzen. Den Rosenkohl im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze garen.

3

Inzwischen den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine große Gratinform mit etwas Butter ausfetten. Restliche Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Semmelbrösel darin goldbraun rösten.

4

Die Kasselerscheiben in kleine Würfel schneiden und in der Gratinform mit der Rosenkohl-Zwiebel-Mischung vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Semmelbrösel darüber verteilen und das Gratin im Ofen (Gas 3, Umluft 180°C) in etwa 15 Minuten überbacken.

Zusätzlicher Tipp

Außerhalb der Saison können Sie auch tiefgefrorenen Rosenkohl verwenden. Lassen Sie das Gemüse vor dem Einschichten aber auftauen.