Überbackenes Fisch-Curry mit Ananas Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Überbackenes Fisch-Curry mit AnanasDurchschnittliche Bewertung: 41530

Überbackenes Fisch-Curry mit Ananas

Überbackenes Fisch-Curry mit Ananas
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
750 g Fischfilet (Schellfisch oder Kabeljau)
125 ml trockener Weißwein
1 EL Zitronensaft
50 g Karotten (Möhren)
50 g Knollensellerie
100 g Lauch (Porree)
40 g Margarine
100 g Ananas (in Scheiben; Dose)
Für die Sauce
50 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30 g Margarine
1 TL Mehl
1 EL Currypulver
¼ TL Salz
125 ml Kochsahne (15% Fett)
125 ml Milch (1,5 % Fett)
1 Eigelb
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Fischfilets kurz unter fließend kaltem Wasser abwaschen, abtrocknen, in eine Schüssel geben und mit dem Weißwein und dem Zitronensaft etwa 30 Minuten marinieren. Die Karotten, den Sellerie und den Lauch putzen. Die Karotten in Stifte, die Sellerieknolle in kleine Würfel, den Lauch in Scheiben schneiden. In einer großen Auflaufform die Margarine zerlassen. Das Gemüse hineingeben und auf dem Herd 2 - 3 Minuten dünsten. Die Fischfilets aus der Marinade nehmen und auf das Gemüse legen. Die Ananasscheiben gut abtropfen lassen, kleinwürfeln und darüberstreuen.

2

Für die Sauce die Zwiebel schälen und feinwürfeln. Die Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Die Margarine in einer Kasserolle zerlassen. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin kurz anschwitzen. Das Mehl zugeben, gut durchrühren, den Curry und das Salz darüberstreuen. Mit der Sahne und der Milch aufgießen. Die Sauce 5 - 6 Minuten kochen, mit dem Eigelb verrühren und über die Fischfilets gießen. Auf die Mittelschiene in den auf 220° vorgeheizten Backofen schieben und in 20-25 Minuten goldgelb backen.