Ungarischer Karpfen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ungarischer KarpfenDurchschnittliche Bewertung: 31520

Ungarischer Karpfen

Ungarischer Karpfen
30 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
2 große Zwiebeln
4 EL Schmalz
1 rote Paprikaschote
3 Tomaten
7 Kartoffeln
Salz
etwas Wasser
1 Karpfen von gut 1,5 kg
4 EL Essig
3 EL Mehl
Hier erhältlich2 EL Edel-süß-Paprika
100 g geräucherter, durchwachsener Speck
250 ml saure Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Bitten Sie Ihren Fischhändler, den Karpfen für Sie der Länge nach zu halbieren, den Kopf abzutrennen und möglichst Schwanz, Flossen und Hauptgräten zu entfernen. Dann den Karpfen in etwa 5 cm breite Stücke schneiden.

2

Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. In einem Schmortopf in Schmalz goldgelb braten. Die Paprikaschote von Stiel und Kernen befreien, waschen, kleinschneiden. Die Tomaten überbrühen, achteln. Das Gemüse zu den Zwiebeln geben und mit Deckel bei ganz schwacher Hitze langsam dünsten. Die Kartoffeln schälen, der Länge nach achteln, in einer Pfanne zunächst in Schmalz anbraten, dann zum Gemüsepüree geben. Salz und etwas Wasser zugeben und zugedeckt in 30 Minuten vollends garen.

3

Die Karpfenstücke waschen, säuern. Gut mit Küchenkrepp-Papier trockentupfen, salzen und in einer Mischung von Mehl und Paprika wenden. Den Speck in ganz dünne Scheiben schneiden, in der Bratpfanne auslassen und den Karpfen darin zunächst bei starker Hitze, dann bei mäßiger Hitze insgesamt 20 Minuten braten.

4

Nun das restliche Mehl-Paprikagemisch mit einem Teil der sauren Sahne verrühren und die Kartoffel-Gemüsemischung damit abschmecken.

5

Das Gericht wird in drei Schüsseln zu Tisch gebracht: eine mit den würzigen Paprikakartoffeln, eine mit den knusprigen Fischtranchen, die dritte mit der sauren Sahne.