Vanille-Blaubeer-Eistörtchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Vanille-Blaubeer-EistörtchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91533

Vanille-Blaubeer-Eistörtchen

Vanille-Blaubeer-Eistörtchen
30 min.
Zubereitung
4 h. 30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (33 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
300 g Heidelbeere
3 Eier
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mascarpone
150 ml Schlagsahne
12 runde Eiswaffeln á ca. 7 cm Durchmesser
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Wälzen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Heidelbeeren (12 - 16 schöne beiseite legen) in ein hohes Rührgefäß geben, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Ca. 2 EL davon abnehmen und zugedeckt mit den beiseite gelegten Heidelbeeren in den Kühlschrank stellen.

2

Die Eier trennen. Die Eigelb in eine Metallschüssel geben und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad mit dem Zucker und dem Vanillezucker zu einer weißlich schaumigen Masse aufschlagen. Danach die Schüssel mit der Eigelbcreme in ein Eiswasser setzen unter gelegentlichem Rühren erkalten lassen.

3

Die kalte Eiercreme mit der Mascarpone verrühren. Das Eiweiß und die Sahne getrennt steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unter die Masse ziehen.

4

Ca. 1/3 von der Creme abnehmen und das Heidelbeerpüree unterziehen.

5

Die Cremes ca. 1,5 cm hoch auf flache Bleche verstreichen und abgedeckt im Gefrierfach ca. 4 Stunden erkalten lassen.

6

Vor dem Servieren runde Kreise (ca. 7 cm Durchmesser) ausstechen und jeweils 2 helle Kreise und einen violetten Kreis mit je einer Lage Waffeln dazwischen zusammen setzen. Mit Heidelbeerpüree beträufeln und mit in Puderzucker gewälzte Heidelbeeren garnieren.