Vegetarische Nudelpfanne Rezept | EAT SMARTER
3
Drucken
3
Vegetarische NudelpfanneDurchschnittliche Bewertung: 41555
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Vegetarische Nudelpfanne

Für 1 Erw. und 1 Kind (7–14 Jahre)

Vegetarische Nudelpfanne

Vegetarische Nudelpfanne - Gabelweise Ess-Spaß mit lustig gekräuselten Mie-Nudeln

519
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (55 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Messbecher, 1 Topf mit Deckel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Esslöffel, 1 Wok oder große tiefe Pfanne

Zubereitungsschritte

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 1
1

In einem Topf 500 ml Salzwasser zum Kochen bringen, die Mie-Nudeln hineingeben und einmal aufkochen. Bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 2
2

Brokkoli waschen, putzen und die Röschen vom Stiel schneiden. Den Stiel schälen und fein hacken.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 3
3

Möhre waschen, putzen, schälen und auf einem Gemüsehobel oder mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 4
4

Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 5
5

Cashewkerne mit Öl in einem Wok oder einer großen tiefen Pfanne erhitzen. Möhren, Brokkolistiele, Knoblauch und 1 Msp. Gewürzmischung dazugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten braten.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 6
6

Frühlingszwiebeln und Brokkoliröschen zufügen und alles weitere 2 Minuten unter Rühren braten. Mit Sojasauce abschmecken.

Vegetarische Nudelpfanne Zubereitung Schritt 7
7

Die Sprossen kalt abspülen, gut abtropfen lassen und mit den gekochten Nudeln unter das Gemüse mischen. Unter ständigem Rühren alles weitere 2 Minuten braten und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Für größere Kinder (ab etwa 7 Jahren) gibt es keine ausgesprochene Kinderportion mehr. Das Essen wird in der Regel "gerecht" verteilt. Deshalb machen wir hier auch keine Unterschiede mehr bei der Nährwertberechnung.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Uns hat es allen sehr gut geschmeckt. Selbst mein Sohn (ein echter Gemüsefeind) hat den Teller leer gegessen. Für ihn habe ich die Mungbohnen weggelassen und die Cashewkerne haben wir aus Allergiegründen durch Hanfsamen ersetzt (wurde am Ende drübergestreut). Wirklich ein tolles, sehr schnell gezaubertes Rezept! Wird es ganz sicher öfters geben