Venezianische Fastnachtsküchlein Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Venezianische FastnachtsküchleinDurchschnittliche Bewertung: 3.71526

Venezianische Fastnachtsküchlein

Venezianische Fastnachtsküchlein
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 30 Stück
400 g Mehl
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote
1 dl frischgepresster Orangensaft
1 dl Marsala
Jetzt zuschlagen!1 EL Orangenlikör
3 Eier
abgeriebene Schale von 1 Orangen unbehandelt
1 Prise Salz
70 g Butter
3 EL Rahm
Schmalz oder Öl zum Ausbacken
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestreuen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark herausschaben und in eine weitere Schüssel geben. Den Orangensaft auf die Hälfte einkochen lassen, dann den Marsala und den Orangenlikör zufügen.

2

Dann die Eier und den Zucker zum Vanillemark geben und zusammen sämig schlagen. Die weiche Butter, den Orangensaft mit Marsala und Likör, die abgeriebene Orangenschale und das Salz dazurühren. Anschließend das Mehl nach und nach dazugeben. 3-4 EL Rahm beimischen. Der Teig soll aber noch so fest bleiben, dass man ihn ausrollen kann. 

3

Dann den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen. Mit einem Teigrädchen 4 cm breite und 12 cm lange Streifen ausschneiden. Jeden Streifen mit dem Teigrädchen der Länge nach dreimal aufschlitzen, ohne ihn an den Enden ganz durchzuschneiden. Die Teigstücke an beiden Enden anfassen und in Gegenrichtung drehen, damit sie spiralförmig werden. 

4

Im Anschluss den Schmalz oder das Öl auf 180°C erhitzen und die Küchlein darin goldgelb ausbacken. Auf zusammengefaltetem Küchenpapier abtropfen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zusätzlicher Tipp

Diese Küchlein schmecken frisch gebacken am allerbesten. Sie werden in Italien traditionell in Strutto (Schweineschmalz) ausgebacken.