Vietnamesische SuppeDurchschnittliche Bewertung: 3.71518

Eatsmarter Exklusiv-Rezept

Vietnamesische Suppe

mit Rindfleisch und Reisnudeln

Rezept: Vietnamesische Suppe
Vietnamesische Suppe - Heiß auf Brühe mit Fleischeinlage? Dann lassen Sie sich dieses Aromawunder nicht entgehen!
  • Kalorien
    346
    pro Portion
  • Zubereitung
    1 Std. 15 Min. fertig in 3 Std. 15 Min.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Bewertung
    (18 Bewertungen)
Warum gesund

Es bedient unseren Körper mit sauerstofftransportierendem Eisen und deckt den Tagesbedarf an abwehrstärkendem Zink sowie an Vitamin B12 und Niacin zu 100 und mehr Prozent. Alles in allem eine kräftigende Fitmacher-Suppe, die dank ihres hohen Proteingehalts außerdem lange satt hält.

Noch smarter

Zwar nicht ganz stilecht, aber gesund: Mit einer Handvoll feingestifteltem Gemüse (z.B. Möhren, Paprika, Lauch) bringen Sie zusätzliche Vitamine in den Suppentopf. Lassen Sie es nach dem erneuten Aufkochen der Brühe (Step 13) darin kurz bissfest garen.

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett6 g**
gesättigte Fettsäuren2.6 g**
Eiweiß / Protein45 g**
Ballaststoffe2 g*
zugesetzter Zucker0 g**
Kalorien346 *
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal346
Eiweiß/Protein/g45
Fett/g6
gesättigte Fettsäuren/g2.6
Kohlenhydrate/g25
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g2
BE2
Cholesterin/mg87
Harnsäure/mg250
Vitamin A/mg0.1
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg1.0
Vitamin B1/mg0.2
Vitamin B2/mg0.4
Niacin/mg15.3
Vitamin B₆/mg0.2
Folsäure/μg32
Pantothensäure/mg1.0
Biotin/μg6.8
Vitamin B12/μg4.8
Vitamin C/mg8
Kalium/mg432
Calcium/mg30
Magnesium/mg40
Eisen/mg5.0
Jod/μg1
Zink/mg7.3
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Küchengeräte

Küchengeräte für das Rezept: Vietnamesische Suppe
2 Töpfe, 1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Sieb, 1 Schaumkelle, 1 Küchentuch, 1 Aluminiumfolie, 1 Holzlöffel, 1 Teesieb, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

  • 1

    Beinscheiben mit kaltem Wasser bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen, abgießen und gründlich kalt abspülen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 1
  • 2

    Die braunen Zwiebeln halbieren. Eine Pfanne mit Alufolie auslegen, die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben. Bei starker Hitze auf dem Herd kräftig bräunen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 2
    Zwiebelhälften in der Pfanne dunkel rösten
  • 3

    Ingwer ungeschält in Scheiben schneiden.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 3
  • 4

    Sternanis, Zimt, Nelken und Pfefferkörner in ein Teesieb oder ein kleines Stück Mulltuch geben.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 4
  • 5

    Die Beinscheiben erneut in den Topf geben und mit 3 l Wasser bedecken. Zwiebeln, Ingwer und Gewürze (im Sieb oder Beutelchen) dazugeben und alles zum Kochen bringen. 2,5 Stunden bei mittlerer Hitze kochen lassen, dabei gelegentlich den entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen. Falls zu viel Flüssigkeit verkocht, Wasser nachgießen (bis zu 1 l).

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 5
  • 6

    Während die Brühe kocht, die Reisnudeln 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 6
  • 7

    Reisnudeln abgießen. Anschließend in reichlich Salzwasser 1 Minute kochen, wiederum abgießen und abschrecken. Mit dem Sesamöl mischen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 7
  • 8

    Das Rinderfilet in möglichst dünne Scheiben schneiden.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 8
    Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden
  • 9

    Rote Zwiebeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 9
    Eine ganze rote Zwiebel in Scheiben schneiden Eine Zwiebel einfach und schnell schälen
  • 10

    Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 10
    Basilikum waschen und Blättchen abzupfen Kräuter waschen und Blättchen abzupfen
  • 11

    Mungobohnensprossen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Chilischoten waschen und in Ringe schneiden. Limette achteln. Alle vorbereiteten Zutaten kalt stellen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 11
  • 12

    Nach 2,5 Stunden Garzeit die Beinscheiben aus der Brühe nehmen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Würfel schneiden.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 12
  • 13

    Die Brühe durch ein feines Sieb gießen, entfetten und in einem Topf erneut aufkochen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 13
  • 14

    Die Fleischwürfel wieder hineingeben und die Brühe mit Salz und Fischsauce würzen. Die vorbereiteten Zutaten temperieren und dekorativ bereitstellen. Am Tisch in Schalen geben und mit kochend heißer Brühe übergießen.

    Vietnamesische Suppe: Zubereitungsschritt 14

Schritt für Schritt

  • Schritt 1 - Vietnamesische Suppe

    Beinscheiben mit kaltem Wasser bedeckt in einem Topf zum Kochen bringen. 5 Minuten kochen, abgießen und gründlich kalt abspülen.

  • Schritt 2 - Vietnamesische Suppe

    Die braunen Zwiebeln halbieren. Eine Pfanne mit Alufolie auslegen, die Zwiebelhälften mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben. Bei starker Hitze auf dem Herd kräftig bräunen.

  • Schritt 3 - Vietnamesische Suppe

    Ingwer ungeschält in Scheiben schneiden.

  • Schritt 4 - Vietnamesische Suppe

    Sternanis, Zimt, Nelken und Pfefferkörner in ein Teesieb oder ein kleines Stück Mulltuch geben.

  • Schritt 5 - Vietnamesische Suppe

    Die Beinscheiben erneut in den Topf geben und mit 3 l Wasser bedecken. Zwiebeln, Ingwer und Gewürze (im Sieb oder Beutelchen) dazugeben und alles zum Kochen bringen. 2,5 Stunden bei mittlerer Hitze kochen lassen, dabei gelegentlich den entstandenen Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen. Falls zu viel Flüssigkeit verkocht, Wasser nachgießen (bis zu 1 l).

  • Schritt 6 - Vietnamesische Suppe

    Während die Brühe kocht, die Reisnudeln 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

  • Schritt 7 - Vietnamesische Suppe

    Reisnudeln abgießen. Anschließend in reichlich Salzwasser 1 Minute kochen, wiederum abgießen und abschrecken. Mit dem Sesamöl mischen.

  • Schritt 8 - Vietnamesische Suppe

    Das Rinderfilet in möglichst dünne Scheiben schneiden.

  • Schritt 9 - Vietnamesische Suppe

    Rote Zwiebeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.

  • Schritt 10 - Vietnamesische Suppe

    Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.

  • Schritt 11 - Vietnamesische Suppe

    Mungobohnensprossen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Chilischoten waschen und in Ringe schneiden. Limette achteln. Alle vorbereiteten Zutaten kalt stellen.

  • Schritt 12 - Vietnamesische Suppe

    Nach 2,5 Stunden Garzeit die Beinscheiben aus der Brühe nehmen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Würfel schneiden.

  • Schritt 13 - Vietnamesische Suppe

    Die Brühe durch ein feines Sieb gießen, entfetten und in einem Topf erneut aufkochen.

  • Schritt 14 - Vietnamesische Suppe

    Die Fleischwürfel wieder hineingeben und die Brühe mit Salz und Fischsauce würzen. Die vorbereiteten Zutaten temperieren und dekorativ bereitstellen. Am Tisch in Schalen geben und mit kochend heißer Brühe übergießen.

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Das ist ein super Rezept und wird es wieder geben. Das Filet habe ich einmal vorgegart probiert und so wie im Rezept beschrieben gemacht. Es geht beides, mir war die Rezeptvariante lieber.Sind die Filetstücke dünn genug geschnitten werden sie durch das übergiesen mit der heißen Suppe genau richtig im Teller gegart LG Silvia
 
Antony, danke für die Tipps. Kannst du mir bitte sagen, welches Stück Fleisch "Suppenleiter" ist? Ist mir unter diesem Namen nicht bekannt. Grüsse Monica EAT SMARTER sagt: Antony meint sicher Leiterchen, ein Teilstück des Hinterviertels vom Schwein - auch Schälrippen genannt.
 
dies ist eine typisch Süd-vietnamesische Suppe und wird dort Fo genannt. Ich bin (freudig) überrascht, diese Suppe hier zu finden. Es ist meine Lieblingssuppe und ich kann sie mittlerweile im Schlaf kochen. Da die Familie meines Mannes aus Vietnam kommt, wird sie bei uns originalgetreu gekocht, das Rezept hier, weicht kaum vom Original ab. Trotzdem möchte ich Verbesserungsvorschläge machen: zu Punkt 1, dem Fleisch: man kann auch Suppenleiter nehmen, man hat mehr Fleisch, was hinterher in der Suppe mitgegessen wird zu Punkt 2, den Zwiebeln: Zwiebeln schälen, halbieren und ohne Alufolie im Suppentopf anbräunen und mit auskochen zu Punkt 8, dem Rinderfilet: die feingeschnittenen Scheiben separat in einem kleinen Topf angaren. Dazu Wasser im Topf zum Kochen bringen, wenige Filetscheiben in ein kleines Sieb legen und das Sieb in das kochende Wasser halten, bis man seinen Garpunkt erreicht hat. Sieb herausholen und Scheiben in einer Schüssel beiseite legen. zu Punkt 9, den Kräutern: alle Kräuter gewaschen, am Stiel auf einen separaten Teller anrichten, zusammen mit den Limonen und den Mungobohnen, so dass sich jeder am Tisch nehmen kann. Zu den Ess-Sitten: In der Küche werden große Suppenschüsseln (wie die Asiaten sie haben, nicht die von Ihnen abgebildeten Reisschalen) mit den Nudeln, Zwiebelringen, den leicht abgekochten Filetscheiben angerichtet, Brühe darüber gegossen und zum Tisch gebracht. Am Tisch werden erst die Sprossen dazu gegeben, die Kräuter von den Stielen gezupft und ggf mit einer Schere kleingeschnitten in die Suppe gegeben, die Limone ausgedrückt und evtl mit Chili gewürzt. Die Vietnamesen essen zu dieser Suppe noch gerne die Hoi-Sin-Sauce, die in kleinen Servier-Tellerchen auf dem Tisch stehen. Das Fleisch wird darin getunkt. Guten Appetit !!
Rezepte von A-Z