Vitaminsalat mit Cocktailsauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Vitaminsalat mit CocktailsauceDurchschnittliche Bewertung: 4.41519

Vitaminsalat mit Cocktailsauce

Rezept: Vitaminsalat mit Cocktailsauce
20 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.4 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Salat
2 rosa Grapefruits
1 Kiwi
1 Staude Chicorée (Brüsseler Endivie)
100 g Feldsalat
1 kleiner Bund Schnittlauch
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Kürbiskerne
Sesam hier kaufen!1 TL Sesam
Für die Sauce
3 EL Frischkäse
2 EL Sahne
1 EL Ketchup
1 TL Cognac
Salz
frisch gemahlener, weißer Pfeffer
Jetzt kaufen!1 Prise Cayennepfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Grapefruits schälen und die weiße Haut entfernen. Die Fruchtspalten entlang den Trennhäuten einschneiden, dann die Häute vorsichtig entfernen. Die Kiwi schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Chicoréeblätter ablösen, waschen und trockentupfen. Den Feldsalat gründlich waschen und trockenschütteln. Den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

2

Für die Sauce den Frischkäse, die Sahne, den Ketchup und den Cognac gut miteinander verrühren. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und dem Cayennepfeffer abschmecken.

3

Vier große Teller kranzförmig mit den Chicoréeblättern auslegen. Den Feldsalat in die Mitte geben und mit etwas Sauce beträufeln. Die Grapefruitschnitze und die Kiwischeiben mischen und auf dem Salat verteilen. Mit etwas Sauce beträufeln und mit dem Schnittlauch bestreuen.

4

Die Kürbiskerne und die Sesamsamen über den Salat geben. Dazu schmeckt Roggenbrot mit Butter.

Zusätzlicher Tipp

Den Salat möglichst direkt vor dem Essen zubereiten. Die Grapefruits und die Kiwi enthalten nämlich sehr viel Vitamin C, das sich rasch abbaut, wenn die Früchte geschnitten sind. Je nach Saison können beliebige andere Blattsalate wie zum Beispiel Friseesalat, Kopfsalat oder Löwenzahn verwendet und die Grapefruits durch Orangen ersetzt werden. Gut schmeckt statt der Cocktailsauce eine einfache italienische Sauce aus kaltgepresstem Olivenöl, Weinessig, Salz und Pfeffer. Dann noch einige Tofu- oder Schafkäse (Feta)-Würfelchen unter den Salat mischen. Statt Grapefruits und Kiwi schmecken auch Apfelscheiben, Avocadoschnitze und Spargelstücke sehr gut. Den Salat dann mit Kerbel und gehackten Pistazien garnieren.