Walnussröllchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
WalnussröllchenDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Walnussröllchen

casadielles

Walnussröllchen
55 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 12 Stück
Olivenöl bei Amazon bestellen125 ml Olivenöl plus Öl für das Blech
125 ml warmes Wasser
feiner Zucker
Jetzt bei Amazon kaufen!350 g Dinkelmehl
1 Eigelb mit 1 TL Wasser verschlagen
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestäuben
Für die Füllung
200 g Walnusskerne
2 EL Honig
1 EL Joghurt (0,1 % Fett)
4 EL Anisschnaps wie Pastis, Ouzo oder Arak
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig in einer Schüssel Öl, Wasser und Zucker mit einer Gabel kräftig verschlagen. Dann nach und nach so viel Mehl einarbeiten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist, der nicht klebt. Zuerst das Mehl mit der Gabel unterrühren, dann mit den Händen arbeiten und den Teig rasch durchkneten. Der Teig lässt sich gleich weiterverarbeiten oder in Frischhaltefolie gewickelt und bei Raumtemperatur, nicht im Kühlschrank,
lagern.

2

Für die Füllung die Walnüsse im Mixer mit dem Honig und dem Joghurt grob zermahlen, den Anisschnaps zugeben und noch einmal ganz kurz mixen.

3

Den Teig in zwei Hälften teilen - es erleichtert das Ausrollen - und jeweils 2-3 rnrn dünn ausrollen. Arbeitsfläche und Wellholz nicht mehlieren, der Teig klebt ohnehin nicht, da er Öl enthält. Die Teigplatten in je 6 Rechtecke von 13 x 9 Zentimeter Größe schneiden.

4

Ein walnussgroßes Stück Füllung zu einer Wurst formen und längs an den Rand eines Teigrechtecks legen. Die anderen drei Ränder mit einem Pinsel oder dem kleinen Finger mit dem verschlagenen Ei bestreichen (damit die Naht besser hält). Den Teig wie eine Zigarre aufrollen und an den Enden fest zusammendrücken. Den restlichen Teig in gleicher Weise füllen. Die casadielles auf ein leich, geöltes Blech legen und von oben mit dem restlichen Ei bestreichen. Die casadielles im 150°C heißen Ofen etwa 30 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Abkühlen lassen, auf einer Platte anrichten und mit Puderzucker bestauben.