Wan-Tan-Suppe mit Bambus und Ingwer Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wan-Tan-Suppe mit Bambus und IngwerDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Wan-Tan-Suppe mit Bambus und Ingwer

Wan-Tan-Suppe mit Bambus und Ingwer
300
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
8 Wan-Tan-Blätter (TK, Asialden)
etwas Mehl
1 kleine Zwiebel
Hier kaufen!2 TL Erdnüsse
Hier online bestellen2 TL Sesamöl
50 g Tatar vom Rind
Jetzt bei Amazon kaufen!dunkle Sojasauce
Jodsalz
schwarzer Pfeffer
50 g Champignons
Hier kaufen!1 Stück frischer Ingwer
1 Frühlingszwiebel
1 Möhre
2 EL Bambussprosse in Streifen aus der Dose
400 ml Hühnerbrühe
4 EL Erbsen (TK)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Wan-Tan-Teighüllen nebeneinander auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen und auftauen lassen. Dann die Zwiebel schälen und hacken, die Erdnüsse ebenfalls hacken. 1 TL Öl im Wok erhitzen und die Zwiebeln und Nüsse darin anbraten. Tatar zugeben und alles ca. 4 Minuten braten. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer kräftig würzen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
 

2

Die Ränder der Wan-Tan-Hüllen mit etwas Wasser anfeuchten. Je 1 EL der Tatarmischung in die Mitte der Wan-Tan-Hüllen setzen. Die Ränder wie bei einem Beutel zusammendrücken und vorsichtig festdrehen. Dann an einen kühlen Ort stellen.

3

Für die Suppe die Champignons in Scheiben schneiden, den Ingwer schälen und würfeln. Frühlingszwiebel und Möhre putzen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen.

4

Hühnerbrühe aufkochen lassen. Dann Ingwer und Frühlingszwiebeln zugeben und ca. 3 Minuten mit köcheln lassen. Danach Pilze, Möhre, Bambus und Erbsen zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Die Hitze nach 5 Minuten reduzieren, Wan-Tans zugeben und in der Brühe garen. Mit Sojasoße, Salz, Pfeffer und restlichem Sesamöl würzen.