Wan Tans Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wan TansDurchschnittliche Bewertung: 41514

Wan Tans

Wan Tans
810
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
300 g Mehl
1 Ei
100 ml Wasser
Salz
1 Frühlingszwiebel
100 g Bambussprosse aus der Dose
300 g Schweinemett
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Sojasauce
1 EL Reiswein oder trockener Sherry
1 Msp. Salz
1 Msp. frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 Eiweiß
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Zimtpulver
1 Msp. abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
Mehl für die Arbeitsfläche
1 l Öl oder 1 kg Kokosfett zum Frittieren
1 große Tasse abgetropfte entsteinte Kompottpflaume
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben, das Ei mit dem Wasser und dem Salz verquirlen, zum Mehl geben, einen Teig daraus rühren und diesen kneten, bis er elastisch ist und glänzt. Das dauert 10 bis 15 Minuten. Den Teig unter einer umgestülpten Schüssel oder mit einem Küchentuch zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

2

Die Frühlingszwiebel putzen, gründlich waschen, abtrocknen und in dünne Ringe schneiden. Die Bambussprossen in 1/2 cm kleine Stücke schneiden. Das Schweinemett mit der Sojasauce, dem Reiswein oder dem Sherry, dem Salz und dem Pfeffer mischen. Die Zwiebelringe und die Bambussprossen unter das Mett kneten.

3

Den Nudelteig zu einer etwa 3 cm dicken Rolle formen und 40 Stücke davon abschneiden. Die Teigstücke zu Kugeln formen und diese auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Rollholz sehr dünn rund ausrollen und mit Mehl bestäuben. Das Eiweiß mit 1 Eßlöffel Wasser verquirlen. Die Ränder der Teigscheiben damit bestreichen. Die Mettfüllung in die Mitte der Kreise geben. Die Teigscheiben zusammenfalten, sodass Halbmonde entstehen. Die Ränder mit einer Gabel gut zusammendrücken. Die Teigtaschen ruhen lassen, bis die Pflaumensauce fertig ist.

4

Die Kompottpflaumen mit dem Zimt und der abgeriebenen Zitronenschale im Mixer pürieren oder feinhacken und durch ein Passiersieb streichen. Die Pflaumensauce nach Belieben noch etwas nachsüßen und mit etwas Saft von den eingelegten Pflaumen verdünnen.

5

Das Öl oder das Kokosfett in einer Fritteuse oder in einem Frittiertopf auf 180° erhitzen. Die Teigtaschen portionsweise in das Öl geben und von beiden Seiten goldbraun frittieren. Die Taschen während des Garens einmal wenden. Die Teigtaschen heiß oder kalt mit der Pflaumensauce servieren.

Zusätzlicher Tipp

Damit die Teigscheiben nach dem Ausrollen nicht zu schnell austrocknen, sollte man sie immer portionsweise füllen und zusammenfalten. Die übrigen Kreise inzwischen mit einem feuchten Küchentuch bedecken. Zu trockene Teigscheiben lassen sich nicht mehr so gut über die Füllung ziehen. Bambussprossen sind ziemlich knackig. Man kann statt dessen Sojabohnenkeimlinge sehr fein hacken und unter die Farce mischen.