Weiße und schwarze Trüffelpralinen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Weiße und schwarze TrüffelpralinenDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Weiße und schwarze Trüffelpralinen

Weiße und schwarze Trüffelpralinen
1 Std.
Zubereitung
13 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für
300 g Vollmilchkuvertüre
300 g Zartbitterkuvertüre
200 ml Schlagsahne
Hier kaufen!125 ml Rum
100 g Kokosfett
100 g Butter
Für die weißen Pralinen
Hier kaufen!300 g weiße Kuvertüre
Jetzt kaufen!250 g Puderzucker
Für die dunklen Pralinen
300 g Zartbitterkuvertüre
250 g dunkler Kakao
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Sahne und Rum erhitzen, jedoch nicht kochen lassen. Kokosfett und Butter hinzufügen. Topf vom Herd ziehen, Kokosfett und Butter in der Sahne-Rum Mischung schmelzen. Geschmolzene Kuvertüre unter die abgekühlte, lauwarme Masse rühren. Mit dem Schneebesen zu einer weichen Creme rühren. Ein Blech mit Klarsichtfolie auslegen. Trüffelmasse darauf gießen. Mit Folie zugedeckt über Nacht kaltstellen. Am nächsten Tag die Trüffelmasse vom Blech stürzen. Folie entfernen. Masse in gleich große Stücke schneiden und mit kühlen Händen schnell Kugeln formen. Kalt stellen.
2
Für die weißen Pralinen weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die 1. Hälfte der Trüffelkugeln mit einer Spiralgabel in die Kuvertüre tauchen. Mit der Gabel herausnehmen. Puderzucker in ein Schale schütten. Überzogene Kugeln hineinlegen und rundum mit Puderzucker überhäufen. Solange im Puderzucker lassen bis die Kuvertüre fest ist. Danach die Pralinen vorsichtig in eine Schale setzen.
3
Für die dunklen Pralinen die 2. Hälfte der Trüffelkugeln in die geschmolzene Zartbitterkuvertüre tauchen und danach mit Kakao überhäufen. Genauso verfahren wie bei den weißen Trüffeln.

Schlagwörter