Weißweingelee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
WeißweingeleeDurchschnittliche Bewertung: 4.11522

Weißweingelee

mit Melone und Sabayon

Weißweingelee
20 min.
Zubereitung
2 h. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Weingelee
Hier kaufen!5 Blätter weiße Gelatine
500 ml fruchtiger, trockener Riesling (alternativ Traubensaft)
50 g Zucker
Honigmelone
Charentais-Melone
1 Bund Zitronenverbene
Für die Sabayon
3 Eigelbe
60 g Zucker
100 ml fruchtiger, trockener Riesling (alternativ Traubensaft)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Weißwein zusammen mit Zucker kurz aufkochen und anschließend vom Herd nehmen. Die eigeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Die Melonen entkernen und das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Kugelausstechers ausstechen. Die Melonenkugeln in kleine Förmchen verteilen und das Weingelee daraufgeben. Mit einigen Verbene-Blättern verzieren. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

2

Die Eigelbe und den Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Schüssel auf ein heißes Wasserbad stellen, den Weißwein zugeben und mit Hilfe eines Schneebesens dickschaumig aufschlagen. (Tipp: Die Sabayon sollte während des Schlagens auf etwa 75 Grad erhitzt werden, so bekommt sie die optimale Konsistenz und fällt nicht mehr zusammen.).

3

Zum Anrichten das mittlerweile erkaltete Weingelee aus den Förmchen stürzen. Dafür ganz kurz in heißes Wasser tauchen und auf eisgekühlte Teller stürzen. Die Sabayon um die Geleetörtchen verteilen.