Westfälische Götterspeise Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Westfälische GötterspeiseDurchschnittliche Bewertung: 3.61525

Westfälische Götterspeise

Westfälische Götterspeise
620
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
2 h. 20 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.6 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
500 g Sauerkirschen
50 g Zucker
1 Stück Zitronen unbehandelt
3 Scheiben Pumpernickel (40 g)
50 g Makronen oder Baiser (Törtchen)
Jetzt kaufen!50 g Haselnusskerne
250 g Magerquark
2 EL Crème fraîche
2 EL Schokolade (geraspelt)
250 g Sahne
1 EL Vanillezucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst die Sauerkirschen waschen, von den Stielen befreienund entsteinen. Dann mit 1 Esslöffel Zucker und der Zitronenschale in einen Topf geben, einmal aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Minuten dünsten, dann von der Kochstelle nehmen und erkalten lassen. Die ZItronenschale entfernen.

2

Danach den Pumpernickel toasten, ebenfalls erkalten lassen und, am besten in der Mandelmühle, feinreiben. Die Makronen oder Baisertörtchen in einen Gefrierbeutel geben und mit der Nudelrolle grob zerdrücken. Ebenfalls die Haselnüsse grobhacken.

3

Im Anschluss den Quark mit dem restlichen Zucker und der Creme fraiche glattrühren. Die Pumpernickel sowie die Makronen- oder Baiserbrösel, die Haselnüsse und die Hälfte der Raspelschokolade daruntermischen .

4

Dann die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Die Quarkcreme locker mit den Sauerkirschen mischen und 2 Stunden zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Die Götterspeise mit der restlichen Raspelschokolade bestreut servieren.

Schlagwörter