Wildkräuter-Butter-Milch-Brötchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wildkräuter-Butter-Milch-BrötchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Wildkräuter-Butter-Milch-Brötchen

Mit Wildkräuterbutter

Wildkräuter-Butter-Milch-Brötchen
85
kcal
Brennwert
35 min.
Zubereitung
1 Std. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 25 Portionen
Hier kaufen!400 g gemahlenes Dinkel-Vollkornmehl
200 g Buttermilch
1 Würfel Hefe
½ TL Bienenhonig
½ TL Salz
2 Zwiebeln
2 Handvoll junge Wildkräuter z. B. Brennnesseln, Kerbel, Schnittlauch
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL kaltgepresstes Olivenöl
Mehl zum Arbeiten
Backpapier für das Backblech
Für die Wildkräuterbutter
250 Gramm Joghurtbutter
2 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Kräutersalz
Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Beide Mehlsorten mit Buttermilch, Hefe, Honig, Salz und 200 ml kaltem Wasser verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 10 Min. gehen lassen.

2

Zwiebeln schälen, fein würfeln. Die Kräuter waschen, trockenschütteln, die Blättchen fein schneiden. Öl erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Kräuter dazugeben und kurz mitschmoren. Die Kräutermischung unter den Teig kneten.

3

Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 25 Brötchen formen, auf ein Blech mit Backpapier legen, zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Ofen auf 250° (Umluft 220°) vorheizen. Die Brötchen in den Ofen (mittlere Schiene) schieben, sofort 1 Tasse eiskaltes Wasser in den Backofen stellen, die Brötchen in 5-7 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

4

Für die Wildkräuterbutter zwei Hände voll Wildkräuter (z. B. Brunnenkresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, wilder Thymian) waschen und fein schneiden. 250 g Joghurtbutter und 2 Spritzer Zitronensaft cremig rühren. Kräuter untermischen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Wenn man mag Knoblauch schälen und dazupressen.

Zusätzlicher Tipp

Kamutmehl stammt aus der Weizenart Kamut, einem Urweizen mit hohen Glutengehalt. Es verleiht den Brötchen einen nussigen Geschmack, kann jedoch auch gegen normales oder Vollkornmehl ausgetauscht werden.