Wildschwein-Pastete Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wildschwein-PasteteDurchschnittliche Bewertung: 5153

Wildschwein-Pastete

Rezept: Wildschwein-Pastete
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Terrine
1 kg ausgebeinte Wildschweinkeule oder Schulter
Wacholderbeere
Wacholderschnaps zum Beträufeln
200 g ungeräucherter Speck
4 Zwiebeln
100 g Weißbrot
Fett zum Braten
2 Eier
Milch (1,5 % Fett) zum Einweichen
1 Glas Wacholderschnaps
Zitronen
Majoran
Weißer Pfeffer
Salz
Speck in Scheiben
Beilage
Weißbrot
Cumberlandsauce
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zwei Pfund ausgebeinte Wildschweinkeule oder Schulter in Stücke schneiden, mit zerdrückten Wacholderbeeren bestreuen und mit Wacholderschnaps beträufeln. Zugedeckt zwei Stunden ziehen lassen.

2

Danach mit 200 Gramm ungeräuchertem Speck und vier zerschnittenen, in Fett angeschwitzten Zwiebeln durch die Maschine drehen.

3

Danach mit 100 Gramm in Milch eingeweichtem, gut ausgedrücktem Weißbrot ohne Rinde, zwei frischen Eiern, einem Gläschen Wacholderschnaps, der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone gut verkneten. Nach Geschmack mit Majoran, weißem Pfeffer und Salz würzen.

4

Eine Pasteten-Terrine mit dünnen Speckscheiben auslegen, die Fleischfarce einfüllen, zwei Schöpflöffel heißes Wasser darüber gießen und mit dünnen Speckscheiben belegen.

5

Den Deckel auf die Terrine setzen, im Wasserbad 60 Minuten kochen.

6

Nach dem Abkühlen die Terrine aus dem Wasserbad nehmen und in den Kühlschrank stellen. Nach zwei bis drei Tagen schmeckt die Pastete besonders gut. Vor dem Servieren aus der Terrine stürzen, in dicke Scheiben schneiden. Dazu Sauce Cumberland und Weißbrot reichen.