Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta) Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta)Durchschnittliche Bewertung: 41531

Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta)

Wildschweinkeule mit Kastanien und Maisbrei (Polenta)
45 min.
Zubereitung
2 h. 15 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für die Polenta
750 ml Gemüsebrühe
Jetzt hier kaufen!225 g Polenta Instant
30 g Butter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl für das Backblech
Für die Keule
1 ½ kg Wildschweinkeule küchenfertig mit Knochen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
150 g rote, kernlose Weintrauben
150 g Baby-Möhre
150 g kleine Schalotten
3 Knoblauchzehen
20 g Butterschmalz
2 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
1 Msp. Pimentpulver
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Zimtpulver
200 ml trockener Rotwein
400 ml Wildfond
Außerdem
200 g gegarte Maronen vakuumverpackt
30 g Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Polenta in einem großen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Den Maisgrieß einrühren, bei schwacher Hitze 20 Minuten quellen lassen. Die Butter unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, anschließend 1 cm dick auf ein geöltes Backblech streichen und abkühlen lassen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.

2
Die Trauben waschen und halbieren. Die Karotten, die Schalotten und den Knoblauch schälen und den Knoblauch andrücken. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und die Keule von allen Seiten scharf anbraten. Das Gemüse und die Trauben zugeben, kurz mitschwitzen, die Gewürze zufügen und mit dem Wein ablöschen. Den Fond angießen und die Keule im vorgeheizten Ofen ca. 1 1/2 Stunde schmoren.
3
Dabei immer wieder mit dem Bratenfond begießen. Zwischenzeitlich die Maronen grob hacken. Mit Hilfe eines runden Ausstechers (5 cm Durchmesser) Kreise aus der Polentamasse schneiden und diese in einer Pfanne mit zerlassener Butter von allen Seiten goldbraun anbraten. Die Maronen zugeben und mitbraten. Die fertige Keule mit der Sauce auf einer Platte anrichten und die Polentascheiben mit den Maronen separat dazu reichen.