Wildschweinterrine Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
WildschweinterrineDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Wildschweinterrine

Wildschweinterrine
40 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g Wildschweinfilet
Salz
Pfeffer
Bei Amazon kaufen1 EL Rapsöl
200 g Schweineleber
200 g magerer Schinkenspeck
250 g durchwachsener Speck
2 Äpfel
2 EL Weißwein
1 Knoblauchzehe
1 Ei
6 Wacholderbeeren
Pastetengewürz
3 EL getrocknete Morchel
Pitazienkerne online kaufen2 EL Pistazienkerne
200 g dünne frische Speck in Scheiben
150 g gekochten Schinken im Stück
1 l warmes Wasser
Madeira-Aspik
Löwenzahnblatt
Morchel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

400 g Wildschweinfilet waschen, trockentupfen, enthäuten, mit Salz und Pfeffer bestreuen. 1 EL Rapsöl erhitzen, das Filet rundherum darin anbraten, erkalten lassen.

2

200 g Schweineleber waschen, trockentupfen, mit 200 g Schinkenspeck und 250 g durchwachsenen Speck grob schneiden, durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen.

3

2 Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in Stücke schneiden, in etwa 2 EL Weißwein weich dünsten, erkalten lassen. 1 Knoblauchzehe abziehen, durchpressen, mit den Apfelstücken, 1 Ei und 6 Wacholderbeeren zu der Fleischmasse geben, gut verrühren, mit Salz, Pfeffer und Pastetengewürz würzen.

4

3 EL getrocknete Morcheln in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, kleinschneiden, mit 2 EL Pistazienkernen unter die Fleischmasse rühren. Den Boden einer Kastenform mit 3/4 von 200 g dünnen frischen Speckscheiben auslegen, die Hälfte der Fleischmasse hineingeben, glattstreichen.

5

150 g gekochten Schinken im Stück in dicke Streifen schneiden, mit dem angebratenen Wildschweinfilet auf die Fleischmasse legen, die restliche Fleischmasse darauf verteilen, mit dem restlichen Speck bedecken. Die Form mit Alufolie verschließen, in die Rostbratpfanne stellen, in den vorgeheizten Backofen (Strom: 200-225, Gas: 3-4) schieben.

6

1 l warmes Wasser in die Rostbratpfanne gießen, nach der Hälfte der Garzeit nochmals etwa 750 ml warmes Wasser hinzugießen. Von der garen Terrine das flüssige Fett abgießen. Die Terrine beschweren, mindestens 1 Tag kalt stellen.

7

Die Terrine kurz vor dem Servieren stürzen, in Scheiben schneiden, mit Madeiraaspik anrichten, mit Löwenzahnblättern und Morcheln garnieren.