Wirsingrouladen mit Traubensoße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Wirsingrouladen mit TraubensoßeDurchschnittliche Bewertung: 3.91518

Wirsingrouladen mit Traubensoße

Rezept: Wirsingrouladen mit Traubensoße
45 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 altbackene Brötchen
8 große Wirsingblätter
Salz
400 g festkochende Kartoffeln
150 g helle, kernlose Weintrauben
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 TL mittelscharfer Senf
Pfeffer aus der Mühle
1 Gemüsezwiebel
2 EL Butter
150 ml trockener Weißwein
350 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
1 EL Mehl
200 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Semmel in lauwarmen Wasser einweichen. Die Wirsingplätter putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren. Herausnehmen, kalt abschrecken und auf einem Küchentuch ausgebreitet abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen, waschen und mit einer Prise Salz in kochendem Wasser 25-30 Minuten garen. Zwischenzeitlich die Trauben waschen und halbieren. Das Hackfleisch mit der gut ausgedrückten Semmel, dem Ei, dem Senf, Salz und Pfeffer mischen und zu einer glatten Masse verarbeiten. Die Zwiebel abziehen, fein hacken, in 1 EL Butter glasig schwitzen und unter die Hackfleischmasse geben. Die harten Strünke V-förmig aus den Blättern entfernen und etwas von der Hackfleischmasse in die Mitte der Blätter geben. Die gegenüberliegenden Seiten 1 cm zur Mitte einschlagen und die Blätter zu Rouladen aufrollen. Nach Belieben mit Küchengarn oder Rouladennadeln fixieren. In einem Topf den Wein mit der Brühe erhitzen, die Gewürze zugeben und die Rouladen in dem siedenden Sud bei geschlossenem Deckel 15-20 Minuten garen. Herausnehmen, warm halten und den Sud passieren. Die übrige Butter in einem Topf zerlassen, mit dem Mehl bestauben und mit 200 ml von dem Sud ablöschen, die Sahne unterrühren, alles mit einem Schneebesen kräftig verrühren, damit keine Klumpen entstehen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Traubenhälfter untermischen. Die Sauce bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren binden lassen. Die Kartoffeln abgießen, mit den halbierten Rouladen auf Teller anrichten und mit der Traubensauce beträufelt garniert servieren.

2

Zwischenzeitlich die Trauben waschen und halbieren. Das Hackfleisch mit der gut ausgedrückten Semmel, dem Ei, dem Senf, Salz und Pfeffer mischen und zu einer glatten Masse verarbeiten. Die Zwiebel abziehen, fein hacken, in 1 EL Butter glasig schwitzen und unter die Hackfleischmasse geben. Die harten Strünke V-förmig aus den Blättern entfernen und etwas von der Hackfleischmasse in die Mitte der Blätter geben. Die gegenüberliegenden Seiten 1 cm zur Mitte einschlagen und die Blätter zu Rouladen aufrollen. Nach Belieben mit Küchengarn oder Rouladennadeln fixieren. 

3

In einem Topf den Wein mit der Brühe erhitzen, die Gewürze zugeben und die Rouladen in dem siedenden Sud bei geschlossenem Deckel 15-20 Minuten garen. Herausnehmen, warm halten und den Sud passieren. 

4

Die übrige Butter in einem Topf zerlassen, mit dem Mehl bestauben und mit 200 ml von dem Sud ablöschen, die Sahne unterrühren, alles mit einem Schneebesen kräftig verrühren, damit keine Klumpen entstehen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Traubenhälfter untermischen. Die Sauce bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren binden lassen. Die Kartoffeln abgießen, mit den halbierten Rouladen auf Teller anrichten und mit der Traubensauce beträufelt garniert servieren.