Wolgaplatte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
WolgaplatteDurchschnittliche Bewertung: 51518

Wolgaplatte

Wolgaplatte
731
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 12 Portionen
500 g Lachs (geräuchert)
500 g echter Kaviar (ersatzweise Forellenkaviar, schwarz)
500 g gelber Forellenkaviar
500 g Keta-Kaviar
2 Becher Crème fraîche (ersatzweise Frischkäse, zerdrückt und in süßer Sahne angerührt)
250 ml süße Sahne
frisch geriebener Meerrettich (oder Meerrettich aus dem Glas; dann Vorsicht, auf keinen Fall
Salz, Zucker
500 g geräuchertes Störfleisch
Dill-Sauce
6 EL Senf
4 EL Zucker
1 EL Weinessig
6 EL Öl
2 Bund Dill
Salz, Pfeffer
Garnierung
Zitronenachtel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Stör und Lachs auf einer Platte anrichten. Ketakaviar mit Selters abspülen (echten Kaviar und Forellenkaviar aukeinen Fall abspülen). Alle Kaviarsorten gut gekühlt servieren, am besten in Schüsseln, die in gestoßenem Eis oder in Eiswürfeln stehen aus dem Kühlschrank auf das Buffet bringen.

2

Crème fraîche gut gekühlt in einer Sauciere oder einer kleinen Schüssel anrichten. Sahne schlagen, mit geriebenem Meerrettich nach Geschmack mild oder scharf würzen, mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Ebenfalls in einer Sauciere oder Schüssel anrichten.

3

Für die Dill-Sauce Senf, Zucker und Weinessig gut miteinander verrühren, das Öl unter ständigem Rühren tropfenweise dazugeben (am besten geht das mit den Quirlen des Handrührgeräts). Mit gehacktem Dill, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

4

Auch die Dill-Sauce in einer Sauciere oder kleinen Schüssel anrichten. Die Crème fraîche ißt man zu Kaviar, die Dill-Sauce und die Meerrettich-Sahne passen sowohl zum Lachs wie zum Stör.

Zusätzlicher Tipp

An Stelle von Stör oder Räucherlachs können Sie auf der Wolgaplatte auch Graved Lachs anrichten; das ist nach skandinavischem Rezept gebeizter Lachs. Er schmeckt besonders gut mit der Dillsauce.

Schlagwörter