Würste ohne Pelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Würste ohne PelleDurchschnittliche Bewertung: 3.91529

Würste ohne Pelle

Würste ohne Pelle
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
450 g fetten Schweinebauch
115 g Rückenspeck
1 Knoblauchzehe
1 Bund glatte Petersilie
1 Prise Meersalz
1 Prise Nelkenpulver
1 Prise Ingwerpulver
1 Prise Muskatpulver
30 g frische Semmelbrösel
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Schweinebauch und den Rückenspeck in Stücke schneiden und dabei darauf achten, dass die Stücke für die Küchenmaschine nicht zu groß sind. Anschließend die Stücke zusammen mit dem Knoblauch, der Petersilie, dem Meersalz, den Gewürznelken, dem Ingwer, dem Muskat, den Semmelbröseln und einer großzügig bemessenen Menge Pfeffer in der Küchenmaschine zu einer Paste verrühren, die in etwa die Konsistenz von groben Semmelbröseln hat. Beim Mixen ist es äußerst wichtig, die richtige Konsistenz der Fleischmasse zu treffen: Ist sie zu fein püriert, werden die Würste später zu schwer; ist sie zu grobstückig, halten die Würste nicht richtig zusammen.

2

Die Fleischmasse in eine Schale geben und in 6 Portionen a 85-115 g unterteilen. Mit den Fingern die Masse vorsichtig durchkneten, um sicherzugehen, dass sie ordentlich zusammenhält. Anschließend die Masse mit den Händen zu ca. 10 cm langen Würsten formen. Die Würste einzeln in Aluminiumfolie wickeln und dabei jedes Ende durch Drehen der Folie fest verschließen und mit einem Stück Schnur umwickeln.

3

Einen großen Topf mit köchelndem Wasser bereithalten, die Würste hineingeben und etwa 10 Minuten darin ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, in ein Sieb legen und etwas abkühlen lassen. Danach aus der Folie wickeln und abtropfen lassen.

4

Zum Bräunen die Würste entweder mit Olivenöl bepinseln und unter dem vorgeheizten Backofengrill grillen oder aber bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl bzw. Butter anbraten. Dazu Zwiebelmarmelade reichen.