Würziger Auberginensandwich Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Würziger AuberginensandwichDurchschnittliche Bewertung: 4.21524

Würziger Auberginensandwich

Rezept: Würziger Auberginensandwich
30 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
3 mittelgroße Auberginen
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl zum Braten
Salz
zerstoßener schwarzer Pfeffer
Kreuzkümmel online bestellennach Wunsch Kreuzkümmel gemahlen
2 rote Paprikaschoten
11 getrocknete Tomaten
200 g Ricotta oder Ziegenkäse
4 EL kleine, frische Basilikumblatt
zusätzliche frische Basilikumblatt
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Auberginen längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die 8 größten Scheiben auf ein Blech legen und aufbewahren. Die übrigen Auberginen in den Kühlschrank stellen. Die 8 Scheiben mit Salz würzen und ein halbe Stunde ziehen lassen. Gut abwachen und mit vorsichtig trockentupfen.

2

Eine große PfanÖl in einer Pfanne erhitzen. Auberginenscheiben portionsweise in das heiße Öl geben und von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten. Auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen; salzen und pfeffern. Nach Belieben mit Kreuzkümmel garnieren.

3

Die Paprikaschoten längs halbieren. Kerne und weiße Trennwände ablösen und das Fleisch in große, möglichst flache Stückchen schneiden. Grillen, bis die Haut schwarz wird und Blasen auftreten. Auf einem Schneidbrett mit einem feuchten Küchentuch abdecken und erkalten lassen. Paprika enthäuten und das Fleisch in feine Streifen schneiden.

4

Getrocknete Tomaten in dünne Streifen schneiden. Auf 4 Teller j e 1 Auberginenscheibe legen. Mit Ricotta oder Ziegenkäse bestreichen. Getrocknete Tomaten und Paprika darauf legen; etwas davon zum Garnieren aufbewahren. Anschließend mit Basilikumblättern garnieren und mit der zweiten Auberginenscheibe bedecken. Den Sandwich mit Paprikastreifen, getrockneten Tomaten und Basilikumblättern krönen.

TIP: Übrige Auberginenscheiben halten sich 1-2 Tage im Kühlschrank. Auberginenscheiben kann man fein hacken, mit zerdrücktem Knoblauch in Olivenölan bräunen und mit Salz und Pfeffer würzen. Als Brotaufstrich, auf Pitabrot, als Imbiß oder als Würze für eine Suppe oder einen Eintopf ist die Masse sehr gut geeignet.