Zander in Trüffelbutter Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zander in TrüffelbutterDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Zander in Trüffelbutter

Zander in Trüffelbutter
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Schalotte
20 g Butter
4 EL Portwein
600 ml Fischfond
40 g Butter für die Teller
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
600 g Zanderfilet
60 g geklärte Butter
200 g frische Brösel vom Weißbrot ohne Rinde
20 g Perigord-Trüffel grob gehackt
20 g Butter
Zitronensaft
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die feingewürfelte Schalotte im Topf in der Butter anziehen lassen, ohne Farbe zu geben. Mit dem Portwein ablöschen und auf 2 Esslöffel einkochen lassen. Den Fischfond zugießen und auf 1/4 einkochen. Dann passieren und zurück in den Topf gießen.

2

4 Teller in der Mitte mit Butter einfetten, dann salzen und pfeffern. Das Zanderfilet in etwa 6 mm dicke, gleichmäßige Scheiben schneiden und kreisförmig auf den Tellern anrichten. Die geklärte Butter darauf verteilen, so kann der Fisch beim Garen nicht austrocknen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Weißbrotbröseln bestreuen. Daneben gefallene Brösel entfernen.

3

Dem Gericht unter dem vorgeheizten Grill eine goldbraune Kruste geben. So gart das Filet auf den Punkt und bleibt auf der Unterseite noch etwas glasig. Anschließend aus dem Ofen nehmen und 1 1/2 bis 2 Minuten beiseite stellen.

4

Während der Fisch im Ofen gart, den Fond mit den Trüffeln kräftig durchkochen und anschließend mit der Butter binden. Dabei die Kasserolle kreisend bewegen und rütteln, damit eine gute Bindung entsteht. Mit Salz und ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken. Um den gegarten Fisch gießen und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Es sollten frische schwarze Wintertrüffeln sein - konservierte taugen dafür nicht - oder die dreifache Menge Sommertrüffeln.