Zander mit gemischtem Gemüse und Safranbutter Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zander mit gemischtem Gemüse und SafranbutterDurchschnittliche Bewertung: 4.21515

Zander mit gemischtem Gemüse und Safranbutter

Rezept: Zander mit gemischtem Gemüse und Safranbutter
40 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
4 Schalotten
1 Bund junge Möhren
600 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
150 g Zuckerschoten
4 Zanderfilets à ca. 180 g, küchenfertig, ohne Haut
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zitronensaft
4 EL Butter
150 ml Fischfond
50 ml trockener Weißwein
1 Bund frische, gemischte Gartenkräuter
200 ml lauwarme Milch
30 g Butter
1 EL Schnittlauchröllchen
Muskat
100 ml Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Jetzt hier kaufen!1 Msp. Safran
1 unbehandelte Zitrone
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Schalotten abziehen und vierteln. Die Karotten putzen und das Grün auf 1 cm zurückschneiden.

2

Die Kartoffeln schälen, waschen und in reichlich Salzwasser ca. 30 Minuten kochen. Die Zuckerschoten waschen. Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. In 2 EL Butter von beiden Seiten kurz andünsten, den Fischfond und Wein zugießen, die Kräuter zufügen und im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten dünsten lassen. In der Zwischenzeit die restliche Butter in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Zuckerschoten mit den jungen Möhrchen und den Schalotten unter Rühren 3 Minuten andünsten. Salzen und pfeffern. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, durch eine Kartoffelpresse drücken und mit der Milch und der Butter zu einem glatten Püree verarbeiten. Den Schnittlauch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Püree warm halten. Den Fisch aus der Soße nehmen, den Safran und die Sahne zufügen und einmal aufkochen lassen. Die Zitrone waschen halbieren und in dünne Scheiben schneiden, zur Soße geben. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Fisch mit dem Gemüse auf Tellern anrichten, die Soße dekorativ darüber verteilen und heiß servieren. Das Püree separat dazu reichen.