Zandermousse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ZandermousseDurchschnittliche Bewertung: 51514

Zandermousse

mit Garnelen

Zandermousse
30 min.
Zubereitung
2 h. 30 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen (entspricht 4 Glastellern)
400 g Zander
750 ml Wasser
1 gestr. TL Salz
1 Msp. Pfeffer
4 Zitronenscheiben (je etwa 0,5 cm dick, unbehandelt)
6 Pfefferkörner
2 Becher Crème fraîche
Hier kaufen!1 Päckchen gemahlene weiße Gelatine
5 EL kaltes Wasser
125 ml Fischbrühe
Zitronensaft
Weinaspik
4 halbierte Riesengarnelen
Zitronenscheibe für die Garnitur
Thymian zum Garnieren
Tomatenecke
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

400 g Zander unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen. 750 ml Wasser mit 1 gestrichenen TL Salz, 1 Messerspitze Pfeffer, 4 Zitronenscheiben (je etwa 0,5 cm dick, unbehandelt) und 6 Pfefferkörnern zum Kochen bringen, den Zander hineingeben, zum Kochen bringen, gar ziehen lassen (nicht kochen lassen).

Den Zander aus der Brühe nehmen, die Fischbrühe durch ein Tuch gießen, erkalten lassen, 125 ml davon abmessen. Den Fisch enthäuten, entgräten, in kleine Stücke teilen, zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen, durch ein feines Sieb streichen oder mit einem elektrischen Handrührgerät pürieren, mit 2 Bechern Crème fraîche verrühren.

Zitronenscheiben, 1 Päckchen gemahlene weiße Gelatine mit 5 EL kaltem Wasser anrühren, 10 Minuten zum Quellen stehenlassen.

2

125 ml Fischbrühe erhitzen, von der Kochstelle nehmen, die Gelatine hineingeben, so lange rühren, bis sie gelöst ist, etwas abkühlen lassen, unter den Fischbrei rühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. 4 Förmchen (z. B. Kaffeetassen, Weingläser) mit Wasser ausspülen, die Fischmasse hineinfüllen, glattstreichen, im Kühlschrank fest werden lassen.

3

Weinaspik zubereiten, abkühlen lassen. Das erstarrte Zandermoussee auf einen Gitterrost stürzen, einen Teller darunter setzen, jede Portion mit je einer von 4 halbierten Riesengarnelen belegen, mit fast erkaltetem Weinaspik übergießen, kühl stellen, diesen Vorgang mehrmals wiederholen, bis die Portionen völlig mit Aspik bedeckt sind (abgeflossene Aspikflüssigkeit evtl. nochmals leicht erwärmen).
 

4

Das Zandermousse auf Glastellern anrichten, mit Zitronenscheiben, Thymian und Tomatenecken garnieren.