Zanderspieße mit Sesamhülle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zanderspieße mit SesamhülleDurchschnittliche Bewertung: 4.31515

Zanderspieße mit Sesamhülle

im Wirsing-Silvaner-Sud

Zanderspieße mit Sesamhülle
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
220 g Zanderfilet (dickes Stück; ohne Haut und Gräten)
Pfeffer aus der Mühle
Hier bei Amazon kaufen1 TL Sesamsamen
junger Wirsing
2 kleine Zwiebeln
1 EL Speckwürfel
1 TL Butterschmalz
200 ml Weißwein (Silvaner)
400 ml Gemüsebrühe
Kerbel
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Fisch waschen, trocken tupfen und in 18 gleich große Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Sesam bestreuen. Jeden Zanderwürfel auf ein Holzspießchen stecken.

2

Den Wirsing putzen, waschen und klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln mit den Speckwürfeln in einer Pfanne im heißen Butterschmalz glasig dünsten. Den Wirsing hinzufügen, mit Salz würzen und ebenfalls kurz anbraten. Mit dem Silvaner ablöschen, die Brühe dazugießen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze 4 bis 5 Minuten köcheln lassen.

3

In der Zwischenzeit den Kerbel waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und die Hälfte der Blätter fein hacken. Den gehackten Kerbel zum Wirsing-Silvaner-Sud geben und mit Salz abschmecken.

4

Die Zanderspieße auf einer Platte anrichten. Den Wirsing-Silvaner-Sud in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Den restlichen Kerbel über den heißen Sud streuen. Die Zanderspieße mit dem Sud servieren. Bei Tisch die Spießchen so lange in den Sud tauchen, bis das Filet gar ist (je nach Temperatur des Suds dauert das 1 bis 3 Minuten).

Zusätzlicher Tipp

Wenn alle Zanderspieße gegart sind, können Sie den Wirsing-Silvaner-Sud in Espressotassen füllen und mit kleinen Löffeln als Suppe servieren. Der Sud hat bis dahin zusätzlich ein feines Zanderaroma angenommen.