Zickleinkeule mit Brunoise-Gemüse Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zickleinkeule mit Brunoise-GemüseDurchschnittliche Bewertung: 4.31522

Zickleinkeule mit Brunoise-Gemüse

Rezept: Zickleinkeule mit Brunoise-Gemüse
40 min.
Zubereitung
2 h. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 Knoblauchzehen
1 ausgelöste Zickleinkeule mit Schwarte, ca. 1,2 kg
2 EL Dijonsenf
Salz
Pfeffer
1 EL Pflanzenöl
200 ml Weißwein z. B. Grauburgunder
1 Zucchini
¼ Hokkaido-Kürbis ca. 250 g
1 Kohlrabi
250 g Kartoffeln
150 ml Gemüsebrühe
4 Frühlingszwiebeln
4 Zweige Thymian
1 EL Crème fraîche
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die ausgelöste Zickleinkeule waschen, trockentupfen und mit 1 EL Senf, Salz, Pfeffer und der Hälfte des gehackten Knoblauchs einreiben. Die Keule mit der Schwartenseite nach außen einrollen und mit Küchengarn wie einen Rollbraten umwickeln, damit sie in Form bleibt. Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Keule darin bei mittlerer bis großer Hitze rundum anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Dann im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20 Minuten garen.
2
In der Zwischenzeit die Zucchini putzen und waschen. Den Kürbis schälen, evtl. die Kerne entfernen, den Kohlrabi und die Kartoffeln schälen. Das Gemüse in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) herunterschalten. Die Zickleinkeule mit dem entstandenen Bratenfond begießen und wenden. Den restlichen Senf (1 EL) in den Bratenfond hineinrühren. Die Gemüsewürfel mit dem restlichen gehackten Knoblauch zufügen. Die Keule und das Gemüse 1 Stunde im Ofen schmoren, nach etwa 30 Minuten die Gemüsebrühe angießen und die Keule nochmals begießen.
3
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in breite Ringe schneiden. Den Thymian waschen und trockenschütteln. Einige Zweige für die Deko beiseite legen, von den restlichen Zweigen die Blätter abstreifen. Die Frühlingszwiebeln und die Thymianblättchen in den Bräter geben. Alles salzen und pfeffern. Die Keule und das Gemüse etwa 15 Minuten weitergaren. Dann die Keule aus den Bräter nehmen warmhalten. Die Crème fraîche unter das Gemüse rühren und auf dem Herd alles einmal aufkochen lassen, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Keulenbraten in Scheiben schneiden und mit den Gemüsewürfeln und der Sauce auf Tellern anrichten. Mit dem restlichen Thymian garnieren.