Ziegenkäseküchlein Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ZiegenkäseküchleinDurchschnittliche Bewertung: 4.21516

Ziegenkäseküchlein

Ziegenkäseküchlein
40 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 30 Stück
250 g Mehl
150 g Butter (gekühlt und gehackt)
2 EL Milch
Für die Füllung
12 getrocknete Tomaten
200 g gehackten Ziegenkäse
2 EL gehackte Basilikumblatt
30 entsteinte schwarze Oliven
2 EL gehackte Frühlingszwiebeln
4 verschlage Eier
250 ml Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl und eine Prise Salz in eine Schüssel sieben.

Die Butter mit den Fingerspitzen hineinreiben, bis die Mischung feinen Brotkrumen ähnelt. Eine Vertiefung in die Mitte drücken und genügend Milch hinzufügen, um mit einem Messer einen weichen Teig mischen zu können.

Auf eine bemehlte Oberfläche geben und zu einer Kugel zusammendrücken. In Plastikfolie gewickelt 30 Minuten kühlen.

2

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Zwei Mini-Muffinformen mit je 12 Vertiefungen einfetten.

Den Teig 2 Millimeter dick ausrollen und 30 Kreise mit 8 Zentimeter Ø ausstechen.

In die Formen geben und mit einer Gabel mehrfach einstechen. In 7 Minuten gar backen, aber nicht bräunen lassen.

3

Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden und in die Förmchen geben. Oliven in Scheiben schneiden und mit Käse, Basilikum und Frühlingszwiebeln zu den Tomatenstreifen in die Form füllen.

Eier und Sahne verrühren und würzen.

Diese Mischung über die Füllung löffeln und 15 Minuten backen, bis die Füllung gerade gestockt ist.

Mit restlichem Teig und Füllung wiederholen. Bei Zimmertemperatur servieren.