Zitronen-Fenchel-Lachs Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zitronen-Fenchel-LachsDurchschnittliche Bewertung: 3.91517

Zitronen-Fenchel-Lachs

mit Artischockenmousse

Zitronen-Fenchel-Lachs
1 Min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Zitronen-Fenchel-Lachs
1 Bio-Zitrone
1 TL Fenchelsamen
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
2 EL Salz
2 EL Zucker
500 g Lachsfilet (mit Haut)
Für die Artischockenmousse
400 g eingelegte Artischocken (abgetropft)
150 g Ricotta (fettarm)
Salz
Pfeffer aus der Gewürzmühle
Chili hier kaufen.Chili aus der Gewürzmühle
Hier kaufen!4 Blätter weiße Gelatine
200 ml Schlagsahne
3 EL Milch (1,5 % Fett)
Für Rucola-Salat und Dressing
2 Strauchtomaten
Eiswasser
Schnittlauch
Hier kaufen!2 EL Weißweinessig
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Gewürzmühle
Zucker
150 g Rucola (geputzt)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zitrone abspülen, abtrocknen und die Schale dünn abschälen. Mit einem Messer in feine Streifen schneiden. Die Fenchelsamen in einer Pfanne (ohne Fett) 1- 2 Minuten rösten und mit den restlichen Gewürzen und dem Olivenöl verrühren. Den Lachs mit der Hautseite nach unten in eine flache Schale legen und die Beize darauf verteilen. Abdecken und für 12 Stunden im Kühlschrank beizen. Anschließend den Lachs aus der Beize nehmen, unter fließendem Wasser abspülen, abtrocknen und in dünne Scheiben schneiden. Von der Beize einige Zitronenzesten und Fenchelsamen für den Salat aufbewahren.

2

Die Artischocken fein pürieren und die Masse durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. 250 g Artischockenpüree mit dem Ricotta verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili kräftig abschmecken. Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Cremefine steif schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken und zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf erwärmen, bis die Gelatine geschmolzen ist. Die Gelatine unter die Artischockenmasse rühren und anschließend die Schlagsahne vorsichtig unterheben. Eine flache Form (etwa 15 x 20 cm) mit Frischhaltefolie auslegen und die Mousse hineinfüllen. Glatt streichen und 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Wenn die Mousse fest geworden ist, auf ein Brett stürzen und in Würfel schneiden.

3

Die Haut der Tomaten einritzen und die Früchte in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren. In Eiswasser abschrecken und die Haut abziehen. Vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Filets klein würfeln. Den Schnittlauch fein schneiden. Die Tomatenwürfel, den Schnittlauch, die aufbewahrten Zitronenzesten und Fenchelsamen mit Weißweinessig und Olivenöl mischen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Den Rucola damit marinieren.

4

Je einen Würfel Artischockenmousse auf einem Teller mit Lachsscheiben umlegen. Rucola-Salat und Dressing außen herum verteilen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer vollenden.

Zusätzlicher Tipp

Den Lachs am besten am Vortag vorbereiten, da er 12 Stunden beizen muss.