Zitronenmousse Rezept | EAT SMARTER
7
Drucken
7
ZitronenmousseDurchschnittliche Bewertung: 3.81542
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Zitronenmousse

mit Grapefruit

Zitronenmousse

Zitronenmousse - Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch süchtig – nämlich nach diesem luftig-leichten Traum von einem Dessert!

267
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
3 h. 5 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (42 Bewertungen)

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 3 Schüsseln, 1 Zitronenpresse, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 feine Reibe, 1 feines Sieb, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 1
1

Zitrone heiß waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und auspressen, ca. 50 ml Saft abmessen.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 2
2

Gelatine in einem kleinen Topf im Zitronensaft 10 Minuten einweichen.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 3
3

Joghurt und Zitronenschale verrühren.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 4
4

Gelatine im Saft bei mittlerer Hitze (nicht kochen lassen!) auflösen. 3 EL vom Joghurt damit verrühren, anschließend die Gelatine-Joghurt-Mischung unter den restlichen Joghurt rühren.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 5
5

Sahne mit 2 gestrichenen EL Zucker steifschlagen.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 6
6

Eier trennen. Eiweiße steifschlagen, dabei 1 EL Zucker einrieseln lassen (Eigelbe anderweitig verwenden).

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 7
7

Wenn der Joghurt fest zu werden beginnt, erst die Sahne, dann das Eiweiß unterheben. Für 2-3 Stunden kalt stellen.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 8
8

Grapefruits so schälen, dass die weiße Haut komplett entfernt wird.

Zitronenmousse Zubereitung Schritt 9
9

Das Fruchtfleisch aus den Trennhäuten lösen und mit restlichem Zucker und Averna in einer Schüssel mischen. Fruchtfilets auf Teller verteilen. Mit einem warmen Löffel Nocken aus der Zitronenmousse abstechen und auf den Grapefruitfilets anrichten.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nach 2-3 Stunden hat die Creme die optimale Konsistenz. Sie können Sie aber auch am Vortag zubreiten und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.